Deutsch lernen – Der Unterschied zwischen "liegen" und "legen"

Das Video habe ich auf Wunsch einer Deutsch Lernenden aufgenommen. Gerne kannst du auch einen Wunsch hinterlassen. Welche Themen zur deutschen Grammatik interessieren dich? Ich werde dann versuchen ein Video dazu aufzunehmen.

Auf jeden Fall freue ich mich sehr, wenn du einen Kommentar hinterlässt :)

29 Kommentare

  1. Hüseyin Kıvanç

    Danke Schön , Das Video ist ganz klar.İch möchte gern wissen ,wo und wenn brauhe ich diese Wörten und was bedeu

    ten.Ware ,würden,könten,hatten,usw. Danke schön für ihren hilfe.

    Antworten
  2. Diana Ranstl

    Lieber Peter Heinrich!
    Ich hatte mir deine Videos angesehen.
    Bin ich positiv motiviert so Deutsch lernen 😊
    Danke

    Antworten
  3. Sung Tran Quoc

    Vielen Dank ! Sehr Interessant

    Antworten
  4. Daisy Komninou

    Sehr gut erklärt!
    Nur ein sehr kleiner Fehler: Unterstrichen werden sollte nicht e bei “ge”, sondern der Stammvokal bei beiden Verben.
    Herzlichen Dank!

    Antworten
  5. Grete Aschermann

    Manches interessant, Farben sind immer eindrücklich, aber VIIIIIEL zu viel Fachbegriffe und grammatikalische Namen. Wer Deutsch lernt, ist besser bedient, wenn er sich einzelne “Modell-Sätze” zu Gemüte führt. Natürlich ist der Hinweis auf “Aktion – Akkusativ” nützlich, aber zu viele Grammatikbegriffe unterbrechen den Fluss des Verständnisses.

    Antworten
  6. prapapan

    Danke danke!! ????

    Antworten
  7. Marc

    Danke! Ich bin ein Anfänger, aber ich habe am meisten verstanden. Ich mag diesen video sehr gern

    Antworten
  8. Viola Jaynes

    Danke!

    Antworten
  9. Zulejha Ramadani

    Danke schön

    Antworten
  10. Sonja Polzenhagen

    Als ehrenamtl. Deutschlehrerin betreue ich einige Afghanen.
    Ich habe ihnen dazu gesagt: ” Das Buch liegt auf dem Tisch”. Frage: Wo ? 3. Fall – auf d e m Tisch.
    Dann: Ich habe das (dieses Buch) in die Hand genommen und es auf den Tisch gelegt und dabei gesagt: “Ich lege das Buch auf den Tisch.” (Ja, eine Aktion ausführen).
    Frage: wohin? Auf d e n Tisch – 4. Fall . Das haben sie sofort verstanden. Eine Tabelle dazu (männl., weibl., sächlich) mit weitern Beispielen habe ich ihnen ausgehändigt und Übungen, die wir dann dazu gemacht haben, haben sie richtig gemacht. Dazu müssen sie natürlich wissen, ob der Tisch männl, weibl. o. sächl. ist. Wir haben weitere Beispiele mit weilb. und sächl. geübt.

    Antworten
  11. Aldo

    Hallo Peter,
    Vielen Dank für Deine Mühe! Das Video finde ich sehr klar.und deutlich. Ich habe einige Schwierigkeiten mit diesen Adverben: dabei – dagegen – dadurch – dafür – daher – damit – danach – darum – darunter – darüber – darin – u.s.w….
    Ist es möglich ein Video über dieses Thema aufznehmen?

    Antworten
  12. Abbas Sadeghi

    Hallo Peter,
    vielen Dank. Dieses Video gefällt mir gut. Ich brauche bitte Informationen über Konjunktiv 2.
    Ich ver stehe keine BEDEUTUNGEN von “wäre, würden, könnten, hätten usw.” auch gar nicht.

    Antworten
  13. Nina Makarova

    Danke, lieber Peter! Zweckmaessig waere es, zu schreiben: Du legst – du legtest – du hast gelegt o. er legt -er legte – er hat gelegt o. ihr legt – Ihr legtet – ihr habt gelegt Z.B. Ich lege den Stift auf meine Hand (Wer? -ich Was? -den Stift (Akk) Wohin? – auf meine Hand) ABER Ich liege am Strand (Die Hand verwandelt sich in einen Strand) Wer? – ich Wo? – am Strand

    Antworten
  14. Piero Seinera

    Wie immer, warst du klar und hochwirksam. Vielen Dank…..

    Antworten
  15. Ana

    Vielen dank ,Sie sind einer Großartig Lehrer .

    Antworten
  16. Małgorzata Wiśniewska

    Gefällt mir. Danke.
    :) Hund auf dem Sofa ist auch (als Beispiel) nicht schlecht aber dann muss man -sich legen- verwenden.
    Nun…. (wenn ich dürfte), bei der Verbform -gelegen- ist erst das zweite e Stammvokal … oder? ;)

    Antworten
  17. Hannelore Schwadorf

    Das Video hat mir sehr gut gefallen. Die Erklärung ist einfach und klar. Danke sehr.

    Antworten
  18. Petra B.

    Der Unterschied der Verben ist sehr gut erklärt, danke.
    Leider ist das Tafelbild nicht gut zu lesen.

    Antworten
    • Abbas Sadeghi

      Hallo Petra,
      du hast auch recht. Ich bin für deine Idee. Ich kann auch die Wendungen auf der Tafel nicht lesen. Das sind nicht klar.

      Antworten
  19. Milena Kuneva

    Das Video ist sehr Professionell gemacht. Danke schön.

    Antworten
  20. Rita Krause

    Ich hätte sehr gerne einen Kommentar hinterlassen, aber ich kriege es nicht hin.
    Ich finde die Erklärungen großartig und sehr hilfreich. Dankeschön dafür!

    Antworten
    • Brigitte Sieger

      Ich unterrichte selber. Was mir gefällt , ist die Fixiierung durch Farben. Wichtig ist für Ausländer, dass das Schriftbild weggeht von der ausgeschriebenen Schreibschrift. Ausländer haben große Probleme so etwas zu lesen!!!!!

      Antworten
      • Abbas Sadeghi

        Hallo Brigitte,
        du hast wirklich recht. Ich bin Auländer. Ich bin dafür.

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.