“Kann man Deutschlernenden in nur 2 Stunden beibringen, wie sie 70% besser deutsche Artikel lernen können?”

Liebe DaF-Lehrerin, lieber DaF-Lehrer,

bitte gestatten Sie mir, dass ich Ihnen ein paar Fragen stelle. Denken Sie genau über Ihre Antworten nach:

E

Bedeutet Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten für Sie mehr als nur “Geldverdienen”, lieben Sie es also, Ihre Schüler persönlich mit der deutschen Sprache und Kultur vertraut zu machen?

E

Denken Sie eigentlich ständig darüber nach, wie Sie Ihren Kursteilnehmern das Deutsch-Lernen auch methodisch so einfach wie möglich machen können?

E

Haben Ihre Deutsch Lernenden auch in höheren Stufen noch Probleme mit den Artikeln?

E

Fragen Ihre Schüler Sie manchmal, WIE sie etwas, z. B. die Artikel, effizienter lernen können?

E

Haben Sie in Ihren Kursen schon einmal den Satz “Das müssen Sie eben einfach auswendig lernen” benutzt?

E

Würden Sie in Ihrer Schule gerne etwas zum Kursangebot beitragen?

Wenn Sie einige Fragen mit “Ja” beantwortet haben, habe ich eine gute Nachricht für Sie: Mir ging es ganz genau so!

Jedenfalls bis zu dem Tag, an dem ich die Macht von Mnemotechniken kennen gelernt habe. Bisher hatte ich nur immer in den Medien von Menschen mit einem “Supergedächtnis” gehört. Aber dann habe ich in einem Seminar über Mnemotechniken plötzlich selbst erfahren, wie ich ganz leicht super abstrakte Inhalte einfach so auswendig lernen – und mich auch später sicher wieder daran erinnern konnte!

“Unglaublich!”, dachte ich, und erinnerte mich gleichzeitig an meinen Job als Dozent für Deutsch als Fremdsprache. Unglaublich auch, dass alle Lehrbücher ständig das Thema “Lernen lernen” behandeln, aber nirgends wirklich hilfreiche Mnemotechniken präsentieren.

Mir wurde auch schnell klar, warum das so ist; die Sache mit den Mnemotechniken hat nämlich einen kleinen Haken: Die Deutsch Lernenden müssen spezielle mentale Techniken lernen, die man nicht einfach so nebenbei im regulären Deutschunterricht vermitteln kann.

Dennoch: Die Wirkung von Mnemotechniken für Deutsch Lernende hat sich auch in wissenschaftlichen Studien als so gewaltig herausgestellt, dass ich unbedingt wollte, dass meine Schüler das kennen lernen. Eine Lösung musste her! Um es kurz zu machen: Ich entwickelte den zweistündigen “Artikelkurs”. In diesem Kurs lernen die Schüler spezielle Lerntechniken zum Lernen der deutschen Artikel kennen. Der LERNERFOLG durch diesen Kurs ist absolut verblüffend!

Ich habe nicht nur das Super-Lernpaket erworben, sondern auch den Artikelkurs, den ich hier in Italien inzwischen schon sehr oft gehalten habe.

Der Erfolg und das Aha-Erlebnis der Lerner ist wirklich enorm und ich kann die auf deiner Webseite aufgeführten Daten der Verbesserung durch diese Mnemotechniken nur bestätigen. Meine Deutschlerner jeder Altersstufe sind begeistert: ES FUNKTIONIERT!!

Da ich inzwischen großer Fan von dir bin, benutze ich natürlich weiterhin deine tollen Ideen. Also ein riesengroßes Dankeschön an dich auch im Namen meiner Lerner!

Christiane Krass aus Mailand, Italien

Deutschlehrerin

Bitte glauben Sie nun nicht, dass ich mir diesen Kurs mal eben “aus dem Ärmel geschüttelt” hätte. Bis zur entgültigen Version, die nun absolute Erfolgsgarantie mit sich bringt, hat es gut drei jahre gedauert, in denen ich immer wieder Kurse gehalten und verschiedene Methoden ausprobiert habe.

Am Anfang stand lediglich die Einsicht:

Wer Deutsch lernen will, sollte spezielle Lerntechniken für Deutsch als Fremdsprache kennen

Ich ging also zu meinem Chef Henning Lauterbach, Schulleiter der Hartnackschule Berlin, und machte ihm den Vorschlag, einen Kurs zu entwickeln, in dem die Deutsch Lernenden spezielle Lerntechniken zum leichteren Lernen von Deutsch als Fremdsprache kennen lernen.

Was glauben Sie wohl, wie der Schulleiter reagiert hat?

Genau, ER WAR TOTAL BEGEISTERT! In seiner Position ist ihm klar, dass eine moderne Sprachenschule mehr als nur Deutschkurse anbieten muss. Denn dadurch wird eine Schule für ihre Kunden interessanter. Ist doch klar, dass jeder Schulleiter einfach  mehr zu bieten haben möchte als die Konkurrenz, zum Beispiel zusätzliche Alphabetisierungskurse, Grammatik-Crashkurse, Konversationskurse, Phonetikkurse und, und, und …

Allerdings können die Entwicklungskosten für solche Kurse sehr hoch sein, bis sie endlich gut funktionieren.

Und nun komme ich daher und biete ihm an, aus eigenem Engagement einen kurzen, knackigen Kurs für Lerntechniken zu entwickeln. Er wäre ja schön blöd gewesen, wenn er das abgelehnt hätte, nicht wahr?

Wie soll man einen Kurs konzipieren, an dem Deutsch Lernende aller Niveaustufen ab A2 GLEICHZEITIG teilnehmen können?

Das war nun ein wirkliches Problem. Die Hartnackschule ist mit ca. 1500 Schülern die größte private Sprachenschule Berlins. Die Kursteilnehmer kommen wirklich aus allen Teilen der Erde und haben absolut unterschiedliche Bildungshintergründe. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass sie alle möglichst schnell Deutsch lernen wollen.

Als Dozent war es mir wichtig, dass die Kursteilnehmer selbst erfahren, wie ihnen diese Techniken beim Deutsch-Lernen helfen.

Und ich kann Ihnen sagen, aus meiner spontanen Idee wurde nun ein gewaltiges Projekt. Mit der Zeit habe ich mir immer mehr Expertenwissen angeeignet, habe sogar meine Examensarbeit über das Thema geschrieben.

Das wenige, was es bis dahin zum Thema Mnemotechniken für Deutsch als Fremdsprache gab, ist zwar inhaltlich gut, aber viel zu wissenschaftlich und für meine Zwecke ungeeignet, sodass ich sehr viele Techniken selbst entwickelt oder weiterentwickelt habe.

Das größte Problem war, dass ich unbedingt ein sofortiges Erfolgserlebnis für alle Teilnehmer erreichen wollte. Das kann man natürlich mit Tests erreichen.
Das bedeutet aber, dass alle Teilnehmer alle in den Tests verwendeten Nomen verstehen sollen und gleichzeitig für jedes einzelne Nomen den Artikel neu lernen müssen.

Aber wie will man testen, für welche Nomen die Teilnehmer die Artikel schon können und für welche noch nicht, wenn alle Teilnehmer auf völlig unterschiedlichen Niveaustufen sind? Man kann nie wissen, ob überhaupt alle Teilnehmer die verwendeten Nomen verstehen, zu denen die Artikel gelernt werden müssen. Wenn man andererseits sehr einfache Nomen wählt, kann man nie wissen, ob sie nicht vielleicht zu einfach sind.

Die Lösung dieses Problems verrate ich Ihnen schon jetzt!

Um wirklich sicher zu stellen, dass alle Teilnehmer alle Nomen verstehen und trotzdem die Artikel neu lernen müssen, habe ich mir ein Spiel ausgedacht, das diese Lernaufgabe simuliert. In diesem Spiel bekommen die Teilnehmer 20 sehr einfache Substantive, und vor jedem Substantiv steht eine von drei abstrakten Silben, die ich frei erfunden habe. Denn die Artikel “der, die, das” sind linguistisch betrachtet nichts anderes als abstrakte Silben.

Durch diesen Trick ist das Lernproblem isoliert und ich kann mich darauf konzentrieren, Lerntechniken zu vermitteln, mit deren Hilfe man jede beliebige abstrakte Silbe mit jedem beliebigen Substantiv kinderleicht auswendig lernen kann.

Die gelernte Technik können die Teilnehmer am Ende des Kurses haargenau so auf das Lernen ihrer persönlichen Artikelprobleme übertragen.

An dieser Stelle muss ich meine Geschichte ein bisschen abkürzen: Ich habe in den Kursen vieles ausprobiert und bin oft mit einem unguten Gefühl herausgegangen, weil die Deutsch Lernenden offenbar nicht alles so verstanden hatten, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber aufgegeben hatte ich nie!

Nach etwa drei Jahren hatte ich den Dreh raus: Die Teilnehmer wollen mit wenig Investition ein großes Erfolgserlebnis haben. Also kürzte ich alles auf 2 Stunden und behandelte ausschließlich das Thema deutsche Artikel. Der Artikelkurs war geboren!

Es hat sich herausgestellt, dass der Artikelkurs genau das bietet, was DeutschLernende erwarten:

Nur einmal 2 Stunden Zeitaufwand

Einen Anfangstest: Wie “meistern” die Teilnehmer vor dem Kurs das Artikellernen?

Vermittlung von genusspezifischen Endungen und einer Super-Technik zum Auswendiglernen

Visuelle Profitechniken, mit denen man für jedes beliebige Substantiv spielend leicht den Artikel lernen kann

Übungen und einen Abschlusstest mit Hammer-Erfolgserlebnis für ALLE

Begeisterte Teilnehmer, die fragen, ob es dazu noch mehr Materialien gibt

Ich hatte die Möglichkeit, auch einmal in dem Artikelkurs zu hospitieren. Die Reaktionen der Schüler waren wirklich überwältigend und ich fand die Idee großartig! Endlich hat man mal eine Antwort parat, wenn man wieder den Vorwurf zu hören bekommt, dass die Genuszuordnung im Deutschen so abstrakt und willkürlich sei.

Sandra Bleiner aus Berlin

Artikelkurs-Statistik

Sie können  sich vorstellen, dass eine bedeutsame Sprachenschule wie die Hartnackschule Berlin absoluten Anspruch auf die Qualität ihrer Kurse legt. Ich konnte also auch keinesfalls einfach “irgendwas zusammenschuhstern” und dann loslegen. Alles wurde von der Schulleitung genau unter die Lupe genommen, und vor allem hatten wir uns alle gefragt:

Besteht für einen solchen Kurs überhaupt bedarf?

Um das herauszufinden, wurde ein erster kostenloser Testkurs durchgeführt. Wir gingen einfach durch ein paar Klassen, gaben den Inhalt bekannt und luden die Schüler ein. Bereits nach zwei Tagen war der Kurs mit ca. 25 Teilnehmern ausgebucht!

Damals nahm auch die Koordinatorin für Methodik und Material Hella Garbe teil, um sich einen Eindruck von dem Kurs zu verschaffen. Sie war von dem komplett neuen Ansatz begeistert und schlug der Schule vor, mich weiter bei der Entwicklung zu unterstützen.

Etwa drei Jahre später verließ ich die Schule, um an einem Gymnasium in Norddeutschland zu unterrichten. Die Frage nach der Bedeutung des Artikelkurses für die Schule stellte sich erneut. Hella Garbe verschaffte sich einen aktuellen Eindruck, um der Schulleitung und der Inhaberin beratend zur Seite zu stehen. Lesen Sie selbst einen Auszug aus dem Hospitationsbericht:

Nach einer kurzen Einführung durch den Dozenten wurde ein “Eingangstest” durchgeführt […] Nach der Selbstkontrolle wurden die KT a) zu ihren Ergebnissen und b) zu ihren persönlichen Gefühlen befragt. Die meisten KT sagten, das Auswendiglernen habe keinen Spaß gemacht, sie fühlen sich gestresst.

Peter Heinrich stellte dann Lernmethoden vor […], gab Beispiele, übte die Methoden mit den Teilnehmern.

Am Ende dieses Blocks stand ein zweiter Test. Alle Teilnehmer (- selbst eine Teilnehmerin aus der Grundstufe I, 2. Monat, für die dieses Seminar eigentlich zu schwierig war -) konnten ihre Ergebnisse verbessern. Mein eigenes Ergebnis lag beim 1. Test bei 14 von 20, im 2. Test hatte ich 19 von 20 richtig […]

Alle Teilnehmer äußerten sich positiv am Ende, da alle Teilnehmer nach der erlernten Methode bessere Ergebnisse erzielt hatten. Fast alle Teilnehmer kauften im Anschluss das von P. Heinrich angebotene Begleitheft zum Seminar.

1/3 der Teilnehmer kam nach dem Seminar zu Peter Heinrich und äußerte sich positiv zum Artikelkurs, dankte dem Dozenten.

Der Workshop hat eindeutig Anklang gefunden. Ich bin davon überzeugt, dass die Weiterführung des Artikelkurses im festen Angebot der Hartnackschule ein interessantes Angebot für die Schüler unseres Hauses wäre.

Hella Garbe aus Berlin

Koordinatorin für Methodik und Material, Hartnackschule Berlin

Tatsächlich habe ich auch selbst über mehrere Monate hinweg eine Statistik über die Erfolgsquote in den Kursen geführt. Dabei wurden weit über 100 Teilnehmer erfasst, die durchschnittliche Verbesserung durch die gelernten Mnemotechniken liegt bei über 70 Prozent!

Die Kurse laufen mittlerweile so routiniert ab, dass ich mit Fug und Recht von einer Erfolgsgarantie sprechen kann. Nach drei Jahren Erfahrung hatte ich nun also einen 2-stündigen Kurs entwickelt, in dem Deutsch Lernende auf allen Niveaus ihr Lernvermögen für deutsche Artikel garantiert um 70 Prozent steigern können. Die Schule hat dadurch eindeutig ihr Kursangebot bereichert und gehört zu den ersten überhaupt, die ihren Kunden ernsthaft Mnemotechniken vermittelt.

Ist doch logisch, dass die Schulleitung mich nicht einfach so mit meinem Kurs gehen lassen wollte. Die Entscheidung war gefallen, dass der Kurs auch ohne mich weiterlaufen sollte. Ich habe also alle meine Folien und Arbeitsblätter zu einem pdf-Portfolio zusammengefasst und der Schulleitung vorgelegt:

Artikelkurs-Portfolio für DaF-Lehrer

Und damit die nachfolgenden Dozentinnen und Dozenten ganz genau wissen, wie sie vorgehen müssen, habe ich einen kompletten Ablaufplan mit Tafelbildern als eBook hinzugefügt.

Artikelkurs-Portfolio für DaF-Lehrer

Aber wie gesagt habe ich sehr lang an dem Kurs gefeilt, bis wirklich alles so funktioniert hat, dass alle Teilnehmer erfolgreich und zufrieden waren. Sie können sich unmöglich vorstellen, welche unvorhersehbaren Schwierigkeiten oftmals aufgetaucht sind. Deswegen habe ich zusätzlich noch äußerst wichtige Anmerkungen aufgeschrieben, die für ein Gelingen des Kurses unbedingt beachtet werden müssen

Was soll dieses geniale Artikel-Seminar mit nachweislicher Erfolgsgarantie für eine Sprachenschule kosten?

Genau diese Frage musste ich selbst mir vor den Verhandlungen stellen. Um den Wert dieses Kurses herauszufinden, habe ich mich an folgenden Fragen orientiert:

E

Wer an der Schule verfügt eigentlich über das Expertenwissen, das für die Entwicklung dieses Kurses nötig ist? Die Antwort ist: NIEMAND! Denn nur sehr wenige Dozenten kennen sich mit diesem Thema wirklich aus.

E

Wie lange würde es dauern, sich dieses Wissen von der Recherche bis zur Expertise anzueignen?

E

Wie lange würde es dauern, dann einen Artikelkurs mit Erfolgsgarantie zu entwickeln?

E

Wie viele Probedurchläufe wären dafür nötig?

Allen Beteiligten war sofort klar, dass es sich bei dem Kurs um echte Pionierarbeithandelt und die gesamte Entwicklung mehrere tausend Euro kosten würde.

Klar, dass das auch für die Schulleitung ein heikler Deal war.Deswegen hatten wir uns auf folgendes Konzept geeinigt:

Ich bekam sofort 3000,- Euro, damit das Seminar mit einer anderen Dozentin getestet werden konnte.

Nur für den Fall, dass die Schüler auch weiterhin so begeistert sein würden und der Artikelkurs weiterläuft, sollte ich weitere 2000,- Euro erhalten.

Ich erhielt also insgesamt 5000,- Euro!
Das war allerdings noch nicht alles. Zusätzlich übernahm die Schule die Kosten für die professionellen Grafiken. Insgesamt hat der Artikelkurs also einen Gesamtwert von 5600,- Euro! Ich gebe zu, dass das eine ziemlich beeindruckende Summe ist, die SIE niemals zahlen würden. Die Summe entspricht aber auf jeden Fall meiner investierten Arbeitskraft und ist somit völlig legitim. Damals existierte allerdings auch diese Website noch nicht, sodass ich heute wirklich in völlig anderen Dimensionen denken kann. Weil ich hier viele tausende Dozenten für Deutsch als Fremdsprache erreiche, kann ich den Artikelkurs für einen winzigen Bruchteil seines eigentlichen Wertes anbieten, nämlich für genau

Es kommt aber noch besser für Sie!

Um den Kurs anständig halten zu können, benötigen Sie natürlich unbedingt das Hintergrundwissen, das ich in dem Super-LernpaketPLUS zusammengestellt habe, vor allem das Praxisbuch “Deutsch lernen mit Mnemotechniken” und das Online-Video des Artikelkurses. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, Ihnen als Bonus das gesamte Super-LernpaketPLUS im Wert von 49,70 € KOSTENLOS dazuzugeben.

Fassen wir an dieser Stelle noch einmal Ihre Vorteile zusammen, wenn Sie sich für den Artikelkurs entscheiden:

Neben der lebenslangen Lizenz zum Durchführen des Artikelkurses erhalten Sie zusätzlich das komplette LernpaketPLUS, dazu Wiederverkaufsrechte von CD-Roms und eine hochwertige Vorlage für ein Werbeplakat.
Sie erlangen zusätzliche Qualifizierung durch absolutes Expertenwissen im Bereich Lerntechniken.
Sie erweitern Ihr Ihr bisheriges Tätigkeitsfeld
Sie erhalten einen neuen Status an Ihrer Schule
Ihre Schule erhält ein super-attraktives Zusatzangebot neben den regulären Sprachkursen
Mit dem Super-LernpaketPLUS bieten Sie Ihren Deutsch Lernenden endlich kompetente Hilfestellungen, wenn´s um effiziente Lernmethoden geht. Und zwar nicht nur für die Artikel.
Mit den Plakaten erregen Sie an Ihrer Schule neue Aufmerksamkeit
Ihre Schüler werden sich ewig an Sie erinnern, weil Sie Antworten hatten, wo andere sagen: “Das müssen Sie einfach auswendig lernen”.
Wenn Sie bisher immer noch Zweifel oder Ängste haben, bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen selbstverständlich auch auf dieses Produkt eine volle

60-Tage-Geld-zurück-Garantie

gewähre! Richtig – wie üblich nehme ich das komplette Risiko auf mich. Das heißt im Klartext:

Sollten Sie einen Artikelkurs durchgeführt haben und der Meinung sein, dass die Materialien nicht jeden Cent wert sind, kontaktieren Sie innerhalb von 60 Tagen nach Kauf meinen Support und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück – ohne Wenn und Aber, ohne Fragen!
Sie können mich beim Wort nehmen; ich vertraue auf Ihre Ehrlichkeit.

Welche Erfahrungen haben andere Dozenten
und Schulen bereits mit dem Artikelkurs gemacht?

Der Artikelkurs ist für die Schüler eine Entdeckungsreise!

Vera Theiss aus Berlin

Deutschlehrerin

Vera Theiss aus Berlin ist eine erfahrene Dozentin für Deutsch als Fremdsprache an der Hartnackschule Berlin. Sie hat sich von Anfang an für diese Methoden interessiert und hat deswegen selbst an einem Artikelkurs teilgenommen und ihr Ergebnis dabei um 600 Prozent verbessert! (1. Übungstest: 2 von 20; 2. Übungstest: 18 von 20) Es hat ihr so gut gefallen, dass Sie nach mir den Artikelkurs übernommen hat. Hören Sie sich das Telefoninterview an!

Ich muss sagen, dass ich ein bisschen stolz darauf bin, dass es dieser Kurs sogar bis nach Australien geschafft hat. Martina Sherwin führt den Kurs mit großem Erfolg an der Geelong Grammar School durch. Aber sehen Sie selbst unseren Video-Chat.

Aber wie ging es eigentlich in Berlin an der Hartnackschule ohne mich weiter? War der Artikelkurs immer noch so erfolgreich?

Nachdem 1 Jahr kam ich im Sommer nach Berlin und habe ein Interview mit dem Schulleiter Henning Lauterbach durchgeführt.

Es gibt ausgesprochen positive Feedbacks, es ist ein Gewinn an dieser Schule, dass wir dieses Seminar anbieten!

Henning Lauterbach

Schulleiter, Hartnackschule Berlin

Sehen Sie sich dazu auch das Interview
mit Henning Lauterbach an

Einen voll ausgearbeiteten Kurs mit Erfolgsgarantie finden Sie für diesen Preis so schnell nicht wieder. Bitte bedenken Sie, wie elementar ein Kurs zum Lernen der deutschen Artikel ist und überlegen Sie dann, was es für ein Aufwand wäre, solch einen Kurs selbst zu entwickeln.

Lieber Peter,

vielen, vielen Dank für diese Unterlagen! Du weißt sicher, wie hart es ist, sich als DaF-DozentIn über Wasser zu halten. Man muss schon besondere Leistungen bringen, um gut davon leben zu können.Das Spezialwissen über Mnemotechniken und die Lizenz für den Artikelkurs haben mir völlig neue Perspektiven eröffnet! Ich plane bereits eigene Artikelkurse zu geben und spiele sogar mit dem Gedanken, Dozentenfortbildungen für Mnemotechniken durchzuführen. Nochmals vielen Dank für deine fantastische Pionierarbeit!!

Tatyana Bolova aus Berlin

Einer meiner kritischsten Studenten, der sehr gut und anspruchsvoll ist, meinte beim Rausgehen: “That was a REALLY helpful lesson!”.  Die Scores änderten sich bei uns von 4/20 auf 18/20 (mit Vokabeln, die die Studenten bereits kannten, bei denen sie aber immer die genders durcheinander brachten).

Susanne Hauser aus Großbritannien

Deutschlehrerin

Bis jetzt habe ich den Artikelkurs nicht als Ganzes, wohl aber in Teilen im Integrationskurs verwendet. Die Lerner waren begeistert. Auch die niedlichen Zeichnungen halfen ihnen sehr, die Strukturen zu verinnerlichen.

Heleen Döbler aus Greifswald, Deutschland

Deutschlehrerin

Schon in wenigen Augenblicken können Sie Ihren eigenen Artikelkurs vorbereiten und sofort von allen Vorteilen profitieren.

So einfach und schnell konnten Sie noch nie Ihr Schulprofil und sich selbst als Dozentin oder Dozent für Deutsch als Fremdsprache aufwerten. Es wäre sehr schade, wenn Sie sich diese Gelegenheit durch die Lappen gehen ließen. Denn andere sind schon längst auch mit dabei. Klicken Sie einfach auf den Link unten und Sie sind ab sofort auch mit dabei.

Impressum

© 2015, Peter Heinrich, easyDaF.de