Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

Die Treppe aus Vertrauen, Sicherheit und Motivation


Sieh dir die
komplette 
Serie an

 

teil1thumb

TEIL 1
Vertrauen, Sicherheit, Motivation

 

teil2thumb

TEIL 2
Authentisches Deutsch mit unserer Familie

 

teil3thumb

TEIL 3
Wir lernen Deutsch beim Kochen

  • Martine Verheyen

    Hallo Peter
    Ich bin Deutschlehrerin an einer belgischen Schule und meine, dass die Videos meinen Schülern helfen könnten. Herzlichen Dank.
    Liebe Grüße
    Martine

  • Farima Aschrafi

    Hallo Peter, es war eine sehr schöne Vidio und sehr gute Idee.
    Ich werde sehr gerne mit machen und vielen Dank .
    Liebe Grüße
    Farima

  • Ahed Azzam

    Geil
    Danke sehr schön

  • natalia

    Ich verstehe die deutsche Sprache, und es fiel mir bei Peter ein, wenn ich Peter hörte, wie gut der Mensch die Sprache beherrscht. Das ist einfach Klasse! Das kann ich ja einschätzen. Ich möchte immer mehr wissen und meinen Unterricht interessanter machen. In dem Video über dem Reichstag habe ich neue Vokabeln kennengelernt. Das gefiel mir sehr.
    Liebe Grüße

    Natalia

  • Divna Velkovska

    Danke, viele Danke :)

  • Bender Djefis

    Hallo Peter ,
    ich danke dir für dieses gutes Video . Obwohl ich in der Schule Deusch lerne , spreche ich nicht so gut Deutsch . Ich habe in 15 Tage B2 telc Prüfung und habe Angst vor der mündlichen Prüfung . Meine Lehrerin sagt mir immer : ich sollte keine Angst davor haben . Aber ich habe uberhaupt keinen Kontak mit den Deutschen , mit dem ich mein Deutsch verbessern kann .
    ich danke dir im Voraus für deine Hilfe

    Liebe Grüße

    Bender

  • Rubiela Ziebell

    Danke!

  • Isabel Sousa

    Ich spreche und verstehe leicht Neuhohdeutsch. Ich habe den Semester von Oktober bis Februar besucht, und die Bewertung “Sehr Gut” bekommen. Die Lehrerin ist sehr gut, wir haben viel Spass während den Stunden gehabt. Eines aber, hat mich sehr entauscht: ich habe mich eingeschieben um eine intensive Vorbereitung auf die Prüfung C2 mitzumachen, die Vorbereitung blieb aber, leider immer aus. Ich muss mich jetzt für sie ganz alleine, mit vorbereitungs Testbücher trainieren, und mir fehlt jemand der mir meine Texte korrigiert.

    Das ist leider passiert. Ihr werdet euch fragen wo überhaupt?

    Im Europa, ganz im Südwesteuropa, nähmelich in Portugal, in Lisboa, im Goethe Institut.

    Es ist fast unglaublich, nicht wahr? Ich selber hätte es kaum geglaubt währe es mir nicht passiert.

    Ich bin immer noch auf der suche nach Jemandem, der mir meine Texte korrigiert und verbessert.

    Liebe Grüsse allen und viel Spass und erfolg beim Deutschlernen.

  • Madalina Marc

    Ich freue mich, Sie kennen zu lernen! Ich muss mein Deutsch verbessern 😄 ich warte auf die nächste videos! :)

  • Karina Gómez

    Sehr geehrter Herr Heinrich. Ich freue mich, Sie kennen zu lernen… Vielen dank für das Video und seine Hilfe… Ich spreche Spanisch und Ich bin anfänger in diese Deutsch sprachen, aber Ich würde Deutsch lernen… Auf wiedersehen

  • Lenka

    Hallo Peter und alle da,

    ich bin einverstanden damit, was Peter hier im Video sagt.

    Ich lernte Deutsch in der Schule, es machte mir viel Spaß
    und bis jetzt mag ich Deutsch. Ich konnte zwar
    Grammatikregel, aber mit dem Sprechen war es langsam und vor allem hatte
    ich Angst, dass ich etwas nicht richtig sage und so dachte ich vorher darüber
    nach und dann sagte ich etwas. Natürlich hatte manauch in einer Gruppe von 20Schüler nicht so viele Gelegenheit zum Sprechen.

    Mit der Zeit bekam ich eine Möglichkeit in Österreich
    studieren. Hier wußte ich, dass jeder so
    wie so erkennt, dass ich eine Ausländerin bin und ich wollte vor allem schnell kommunizieren.
    Deshalb verlor ich meine Hemmungen und ich orientierte mich nicht mehr auf die
    richige Grammatik, sondern auf die schnellere Sprache und dazu braucht man vor
    allem Wortschatz. Ich stellte auch fest, wenn ein mich verstehen will, dann verstehtJ Natürlich geht es
    besser, wenn man in einem Gebiet ist, wo man nur die Sprache hört und benutzt.

    Jetzt gibt es aber auch viele Möglichkeiten im Internet und
    man kann hier die Sprache auch zu üben. Aber die Videos von Peter sind das
    beste! Man kann hier die richtige Aussprache hören, Wortschatz trainieren und
    vor allem bringen sie viele aus dem alltäglichen Leben .

    Ich bin auch Deutschlehrerin und ich setze die Videos in meinem Unterricht ein. Sie
    bringen mir und meinen Schülern nicht nur die deutsche Sprache, aber eine
    wirkliche interessante Reise durch Deutschland und vor allem sind wir Gäste bei
    dieser tollen Familie Heinrichs! Danke vielmals!

  • Илияна Стоянова

    Ich frohe mich darüber, dass ich diese Gelegencheit erhalte. Ich komme aus Bulgarien und lerne Deutsch seit einem Jahr. Ich brauche Deutsch beruflich,deshalb muss ich besser sprechen können.

  • Andrea Sičaja

    Also.. ich kann es nicht glauben, dass ich endlich etwas besonders und richtig gut gefunden habe. Vielen Dank daführ, dass du mit so etwas angefangen hast. Alles was du gesagt hast, stimmt . Ich freue mich sehr 🤗

    • Hallo Andrea,
      vielen Dank für deine nette Rückmeldung! Sicher kannst du sehr viel mit uns lernen :).
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Tábata Kamyla

    Sehr gut. Ich war als Au Pair Mädchen in Deutschland aber mein Gastvater wollte mich nicht einem Deutschkurs angemeldet und musst ich alleine lernen. Bin wieder in Brasilien und Ich will meinen Deutsch verbessern und dann Ausbildungschule machen in Deutschland. Ich bin 28 Jahre und als Biologin von Beruf.

  • Lijun Jiao

    Dein Video hat mir sehr gut gefallen! Ich warte auf die nächste Videos!

  • Okubaghabir Zersenai

    Hallo Herr Peter.Danke sehr dass das Ihr Video zu mir geschickt hat.Ich bin seit einer und halb Jahre in Deutschland und habe ich immer noch angst von die Deutsche Sprache mit dem Grammatikregeln und ausspreche habe ich schlecht Erfahrungen.Ich habe B2 Kurs jetzt, aber manche ich nicht so gut, weil das angst habe. Ihre Video hilft mir aber sehr. Ich wurde nur danke sagen. Ich warte auf die nächste Video.

  • Вадим Голован

    Hallo Peter. Ich bin aus Russland.
    Dein Methodik ist sehr
    interessiert, aber ich habe sie nicht besonders verstanden. Was bedeutet Vertrauen und Sicherheit? Motivation ist klar.
    Ich berate dir Subtitel zu allen Videos zu ergänzen. Viele Danke.

  • Raman Rijal

    hallo peter,
    ich freue mich, dass ich dein videos sehen kann. aber ich weiss noch nicht, wie ich faehig sein, besser zu sprechen… da ich keine deutschen Leute kenne…. und nur hoeren kann mir gar nicht helfen, meine Aussprache zu verbessern…

  • Dihim Burkhalter

    ich habe das Gefühl dass es wird dieses mal endlich funktionieren. Alles was Sie gesagt haben, habe ich verstanden. 👍👊

  • Tiina Aro

    Hallo, Peter!
    Ihr Video hat mich sehr fasziniert. Ich bin Deutschlehrerin und würde gerne Ihre Videos irgendwie in meinen Unterricht integrieren. Weiss nur noch nicht, wie.
    Warte auf nächste Videos, um festzustellen, welche Möglichkeiten diese für den Unterricht bieten würden.
    Bis dahin und vielen Dank, Peter!
    Tiina aus Estland

  • Roaa Naaresh

    Hallo Peter

    Ich freue mich sehr diese Video, dass ich wunderschöne Idee gefunden habe . Ich bin aus Syrien und studiere Computer Ingenieur in deutschland . Jeden Tag wenn ich deutsch sprechen versuche ,habe ich diese Angst aber deine Video hilft mir viel
    Vielen dank

  • Fabián Trejo

    Hallo Peter,

    ich freue mich sehr darüber, dass ich zufällig deine Webseite gefunden habe. Ich bin aus Mexiko und arbeite als Deutschlehrer. Manchmal bekomme ich diese Angst, über die in deinem Video sprichst. So eine Hilfe und Motivation finde ich wunderschön. Herzlichen Dank.

  • Carmen

    Lieber Peter,
    Vielen Dank für diese tolle Information. Seit 13 Jahre wohne ich in der Schweiz. Ich habe viel Deutschkurs gemacht aber ich spreche nicht gut und leider kann ich nicht spontan sein in diese Sprache. Ich arbeite mit Kinder unter 4.5 Jahre. Ich muss in Deutsch reden. Diese video hat mir sehr motiviert! Ich will über diese Treppe auch arbeiten! Vielen Dank und ich warte auf die nächste Video.

  • Ibrahim Awad

    Ich finde es toll, wenn man die deutsche Sprache von einem deutschen Lehrer beigebracht hat. Vielen Dank dafür!

  • Hr. Wichien Khama

    Der erste Teil von VDO hab ich schon.
    Und jetzt warte ich schon auf den zweite.
    Wichien Khama

  • Yves Tresor

    das ist was ich suche. vielen danke!

  • Kristmarie Marx

    wie komme ich zum nächsten video.
    ich unterrichte einen schüler aus guinea

  • Kristmarie Marx

    danke

  • Olga

    Danke schön Peter! Ich glaube, dass es sehr interresant wäre!

  • Małgorzata Wiśniewska

    Hallo Peter, die Video hat mir sehr gut gefallen. :)

  • Dirceu José Zimmer

    Hallo Peter, ich bin ebenfalls beim Recherchieren von Deutschmaterialien für Kinder auf Deine Seite gestossen. Übrigens, ich bin auch Deutschlehr und Suche immer wieder neue Materialien für meine Schüler, zurzeit nur Erwachsene. Als Sprachlehrer sucht man immer wieder, den Lernenden weiterzuhelfen, indem man ihnen verschiedene Wergzeuge und Möglichkeiten zum sicheren Erwerben einer Sprache bieten. Ich bin aus Brasilien, Nordostbrasilien und dieses einleitende Video passt genau zur Realität meiner Schüler. Ich wünsche Ihnen somit viel Erfolg mit weiteren Videos.

  • kasiaflorczak

    Hallo Peter, ich bin heute zufaellig auf Deine E-Mail gestossen (die war im Spam :( ). Ich habe vor Jahren ein Buch bei Dir gekauft, und wusste eigentlich nicht, dass Du regelmaessig an mich Nachrichten schickst. Ich freue mich so darueber!!! Deine Tipps sind einfach so hilfreich. Bis zum naechsten Mal, ab jetzt werde ich keine Post mehr von Dir verpassen. Schoene Gruesse aus Polen. Katarzyna.

  • Mary

    Danke fuer diese Motivation zum Deutshlernen!

  • Corinna Hadigamp

    Hallo Peter, ich bin Quereinsteigerin und fang erst an, zu unterrichten. Bislang hab ich nur Einzelschüler und keine Erfahrung mit Gruppen. Mal sehen wie es wird. Ich fühl mich noch unsicher, aber du hast mir schon Impulse gegeben.!!

  • Dorothea

    Hallo Peter, ich bin Deutsche und lebe in England. Ich habe gerade angefangen, einer Schuelerin Deutschnachhilfeunterricht zu geben. Ich freue mich uber deine Ideen und bin auf das naechste Video gespannt.

  • antonio

    ich danke Ihnen für Ihre Hilfe

  • Betty

    Vielen Dank Peter,
    ich bin eine Slowakin aber seit 4 Jahre ich lebe und arbeite in Deutschland. Habe schon von A bis B2 Deutschkurs gemacht. Ich lerne weiter und immer suche wie kann ich meine Deutschkenntnisse verbessern. Es ist auch eine schöne Möglichkeit. Betty

  • MARIA VALD

    Danke Peter, wie eine tolle idee!!!!! ich finde die super!!

  • Maren Kettler

    Lieber Peter,
    eine tolle Idee! In meinem Unterricht beobachte ich immer wieder, dass die Lerner vor allem mit ihrer Angst hadern, einfach frei zu sprechen. Ein Unterricht kann diese Angst immer nur bedingt abbauen. An unserer Universität haben wir ein tolles Tandemprojekt, an dem wir seit Jahren arbeiten. Leider ist dieses Projekt aus verschiedenen Gründen nicht für alle eine Möglichkeit. Hiermit kann ich meinen Lernern die perfekte Alternative anbieten – v. a. solchen, die auch schon der Tandem-Situation ängstlich begegnen.
    Grüße
    Maren

    • Hallo Maren,

      vielen Dank für die Rückmeldung! Ich würde mich sehr freuen, wenn die Videos deinen Lernenden weiterhelfen würden :).

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Somi Saburi

    Hallo lieber Peter,
    vielen dank für diese Videos.
    Ich warte auf ihr beste Videos.
    Ich mein deutsch zu verbessern.
    Könnten Sie bitte die konjunktiv 2
    und passiv erklären?
    😊

  • Eduard

    Hallo liebe Peter, ich bin hier her nach Deutschland gekommen mit meine Familie und möchte ich sehr deutlich und sehr gut sprechen weil in meinem Beruf sehr wichtig ist. Und glaube ich dasschon du für mich einen guter Lehrer bist.
    Schöne Grüße Eduard

  • Martha Escobar

    Hallo Peter, vielen Dank für diese wunderbare Idea mit den Videos. Ich möchte mein Deutsch zu verbessert und noch mehr verstehen.

  • Olha

    Sehr geehrter Herr Heinrich !
    ich danke Ihnen für diese Möglichkeit. Ich wohne seit 1 Jahr mit meinem Mann in Berlin. Ich habe den Integrationkurs B1 gemacht. Aber zurzeit wir haben keine deutsche Freunde und ich kann mein Deutsch nicht verbessern.
    Ich freue mich, dass ich Ihre Website gefunden habe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Olha

  • Günther

    Hallo Peter,
    ich unterrichte seit 12 Jahren nebenamtlich Deutsch an der VHS MG. Ich schätze mich dabei eigentlich als ziemlich erfolgreich ein, suche dennoch immer wieder Möglichkeiten, es noch besser zu gestalten. Ich finde das, was ich jetzt von dir gesehen habe, sehr interessant und hilfreich. Ich bin gespannt auf die nächsten Videos.
    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Günther

    • Hallo Günther,
      vielen Dank für die Rückmeldung, das freut mich sehr :).

      Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg;
      –Peter

  • Ziad

    Hallo lieber Peter,
    du und deine Familie was ich brauche. Du bist mein Licht in der Dunkelheit!!!
    Liebe Grüße
    Dein Ziad

  • Shahram Shinshaawh

    Ich konnte mir nicht vorstellen, sowas im Internet zu finden.
    Ich studiere an einer technischen Universität und fühle mich ganz ausgeschlossen. Ich wünsche dir alles Beste. Du bist ja mein Held :)) <3

    • Lol, Shahram,

      vielen Dank, zu viel der Ehre! :) Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Deutschlernen!

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Sushil Kasala

    Hallo Peter,
    prima…Vielen Dank für diese Videos
    Jetzt noch einmal bundel ich an mein grammatik und volkableren. Alle diese jahren habe ich auf deutsch nicht gesprochen. Jetzt ist die richtige Moment dafür.
    MfG,
    Sushil

  • Mariska Lugtmeijer

    Hallo Peter,

    Ich bin Niederländerin und studiere Deutsch auf Lehramt. Ich möchte meine Grammatik- und Sprachkenntnisse verbessern. Gerade bin ich beschäftigt mit transitive und intransitive Verben. Wenn du einen Hinweis hast dieses Thema besser zu verstehen, ‘höre’ ich das gerne…
    Vielen Dank für die Videos. Ich freue mich auf nächstes Video.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Mariska.

    • Hallo Mariska,
      herzlich willkommen! :)
      Hast du denn eine konkrete Frage zu transitiven und intransitiven Verben?
      Liebe Grüße;
      –Peter

      • Mariska Lugtmeijer

        Hallo Peter,

        sag’ ich es gut wenn ich schreibe:
        Transitiven Verben die ein Akkusativobjekt haben, beschreiben eine Handlung: eine Person tut etwas mit einer anderen Person oder Sache (Akkusativobjekt). Ortsangaben werden hier mit Präposition und Akkusativ (+4) gebildet. Die Frage lautet wohin?

        Zum Beispiel:
        Sie hat das Kind auf den Stuhl gesetzt.
        Er hat den Brief in die Tasche gesteckt.

        Die intransitiven Verben die kein Akkusativobjekt haben, zeigen das Ergebnis einer Handlung oder den Zustand in den jemand oder etwas durch die Handlung geraten ist. Ortsangaben werden hier mit Präposition und Dativ (+3) gebildet. Die Frage lautet wo?

        Zum Beispiel:
        Das Kind hat auf dem Stuhl gesessen.
        Der Brief hat in der Tasche gesteckt.

        oder vermisse ich dann etwas?

        Liebe Grüße
        Mariska

        P.s. ich habe die beide Verben im Originalen Text grün und blau gemacht, genau wie du gezeigt hast.

        • Liebe Mariska,
          aus meiner Sicht haben deine Sätze nichts mit transitiven Verben zu tun.
          Transitive Verben sind Verben, die aus dem Akkusativ-Objekt ein direktes Passiv bilden können. Sie benutzen also immer ein direktes Akkusativobjekt (ohne Präposition!). Aber nicht alle Verben mit direktem Akkusativobjekt sind transitiv (die allermeisten allerdings schon).

          Bsp:
          Das Verb “essen” kann transitiv und intransitiv gebraucht werden:
          1) Ich esse. (Intransitiv, weil ohne Akkusativobjekt)
          2) Ich esse einen Apfel. (Transitiv, weil mit direktem Akkusativobjekt, welches ein Passiv bilden kann: -> Ein Apfel wird gegessen.)

          Beispiel für ein Verb mit Akkusativobjekt, das NICHT transitiv ist:
          “interessieren”

          Dieses Thema interessiert den Professor sehr. Der “Professor” steht hier im Akkusativ; dieser Akkusativ, kann nicht direkt in ein Subjekt in einem Passivsatz umgewandelt werden. “Der Professor wird interessiert” ergibt keinen Sinn.

          Ich hoffe, dass ich einigermaßen weiterhelfen konnte.

          Alles, was mit Präposition zu tun hat, hat nichts mit dem Theme “transitiv” zu tun.

          Liebe Grüße;
          –Peter

          • Mariska Lugtmeijer

            Hallo Peter,

            vielen Dank für die Korrektur. Und die Vorbilde.
            Ich verstehe es jetzt besser!

            Liebe Grüße,
            Mariska

  • Amira

    Hallo Peter,
    es ist schon eine Weile her das ich in Österreich lebe. Vor 23 Jahre bin ich aus Bosnien und Herzegowina hergekommen. Ich unterhalte mich gerne mit Leuten. Mit der Kommunikation habe ich persönlich kein Problem und das ist auch gut so. Wenn man eine fremde Sprache lernt ist es hilfreich ohne Angst mit Einheimische zu reden. Dadurch besteht die Möglichkeit seinen Wortschatz zu erweitern und um aus Fehlern beim Reden zu lernen und und und…
    Natürlich ist Angst immer dabei, nicht vor den Fehler beim Reden zu machen sondern von der Reaktion der Menschen, die einem gegenüber stehen. Es ist immer die Frage ob sie dir helfen oder ob sie jetzt über dich schimpfen weil du einen Akzent hast und eine Fremder bist.
    Ich Persönlich erlebte beide Seiten und empfinde, dass man auch von positiven und negativen Erfahrungen lernen kann. Es ist egal wie, die Kommunikation muss statt finden.
    Meine großes Problem liegt im Schreiben. Es ist schwer dies zu beherrschen,wenn mann die Deutsche Sprache einfach so auf “der Straße, unterwegs” gelernt hat. Ich habe so viel bis jetzt versucht aber es war bis jetzt nicht hilfreich.
    Ihre Methode und die Vorstellung vom Lernen hat bei mir neue Erwartungen erweckt. Vielleicht ist der richtige Weg das ich die Artikel lerne und nicht einfach bei reden und schreiben erfolgreich verschwinden lassen. Das ich Akkusativ und Dativ auseinander halten kann und noch weiter Teile aus der Grammatik lerne und dann versuche das Gelernte anzuwenden.
    Meine Angst liegt nicht beim Reden, meine große Angst liegt beim SCHREIBEN.
    Ich hoffe, dass ich bei Ihnen richtig bin.
    Ich danke für Ihre Videos, damit haben Sie in mir den Willen zum Lernen der Deutschen Sprache erweckt.

    Liebe Grüße
    Amira

    • Hallo Amira,

      vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. Ich hoffe sehr, dass dir die Videos weiterhelfen können, auch wenn dein Deutsch wirklich schon super ist!

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Sergej

    Hallo Peter,

    da bin ich hundert Prozent deiner Meinung. So was habe ich auch Haut nah erlebt. Deshalb würde ich gerne hier mein Beispiel nennen.
    Seit zwei Jahre lerne ich Deutschsprache. Wegen meines Berufes habe ich eine Entscheidung getroffen, noch eine Fremdsprache zu lernen. Am Anfang bin ich Selbstlerner gewesen. Nach ein paar Monate habe ich am Goethe Institut in Belgrad einen Einstufungstest bestanden und mich direkt am B1 Niveau eingeschrieben. Die Teilnahme an diesem Deutschsprachkurs hat mir sehr geholfen, um meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Von Tag zu Tag habe ich da meinen Wortschatz bereichert und am Ende des B2 Niveaus mit dem sehr guten Erfolg aus erstem Versuch die Prüfung für Deutsch Zertifikat B2 abgelegt.

    Dann kam plötzlich die Wende. Nachdem alles ziemlich schnell vorwärts gegangen war, ist leider ein bestimmter Punkt angekommen, an dem ich Eindruck hatte, es geht gar nicht mehr vorwärts.

    Dass passierte, als ich zum ersten Mal in Deutschland gearbeitet habe. Natürlich konnte ich sowohl in jeder alltäglichen als auch beruflichen Situation zurechtkommen, aber, was mir dann gefehlt hat, war Selbstvertrauen. Am meisten Fällen kommunizierte ich mit den Deutschen, die mit dem starken Dialekt gesprochen haben. Leider konnte ich ihnen kaum verstehen. Aus diesem Grund habe ich mich entmutigt, weiter zu lernen.
    Zum Glück habe ich kurz danach einen Kollege aus Hamburg kennengelernt, der sehr hilfsbereit und geduldig war.
    Mit seiner Hilfe und wertvollen Tipps zeigte ich wieder erstaunliche Sicherheit, obwohl ich noch immer Fehler mache.
    Gerade deinen Methoden und Tipps erinnern mich an Ihn und motivieren mich, meine Deutschkenntnisse zu verbessern.
    Ich freue mich schon auf nächsten Teil der Serie.
    Liebe Grüße aus Serbien.
    Sergej

  • Georgios

    Hallo Peter,
    Ich heiße Giorgos und komme aus Griechenland.Ich lerne seit fast drei Jahren Deutsch aus Liebe zu der deutschen Sprache.Außerdem bin ich auf dem C1 Sprachniveau und in zwei Wochen habe ich meine Prüfung.Ich wünsche,dass ich dich früher kennengelernt hätte,da ich unerschütterlich glaube,dass ich von dir mehrere und komplizierte Sachen lernen hätte können.
    Ich bin begeistert davon und freue mich bald anzufangen.
    LG

  • julieta

    sehr sehr gut !!!!!

  • Marjan

    Die Sicherheit war für mich das großte problem. Es ist mir noch heute nach fast einem Jahr peinlich, when ich was falsch ausspreche oder nicht was in richtigen Kontext stelle. Aber um das zu überwinden, muss man sich mit den autentischen Leute zu unterhalten, oder zum Beispiel dem Tip von Peter zu folgen. Der Peter hat recht!

    Marjan

  • GiuliVolley

    Hallo Peter,
    ich bin Giulia und ich bin 13 Jahre alt. Ich wohne in Italien und ich besuche die dritte Mittelschule. Ich bin aber eine Homeschoolerin wegen Sportgrunde. Im Juni habe ich meine Abschlussprueffung und ich suchte deswegen eine Methode um mein Deutsch zu bessern. Meine Mutter hat dieses Projekt gefunden und ich finde es wirklich super!!!
    Ich bin sehr begeistert und freue mich bald anzufangen!!!
    Vielen Dank und liebe Grüße aus Italien
    …schoene Festtage und bis bald

    Giuli und Familie

  • ceca

    Hallo Peter,
    ich lerne Deutsch jahrelang aus Liebe zu deutschen Geschichte und Kultur, die ich sehr besonder finde. Ich mag die Weltliteratur und habe schon auf Deutsch viele Bücher von mehreren deutschen Schriftstellern gelesen. Ich lebe aber in Mazedonien und habe keine Möglichkeit oft Deutsch zu sprechen.Die deutsche Grammatik kenne ich sehr gut, wenn ich schreibe , mache ich fast keinen Fehler, aber beim Sprechen fühle ich mich sehr unsicher. Ich hoffe, dass ich mithilfe deiner Videos sehr bald flüssig Deutch sprechen könnte.Dann würde ich vielleicht nach Deutschland und Österreich fahren, weil ich schon lange davon träume, meine Lieblingsstädte Dresden, Berlin, Heilderberg und Wien zu besuchen. Ich bin sehr froh, dass ich über dein neues Projekt und neue Videos rechtzeitige Informationen bekommen habe. Danke für deine merkwürdige Arbeit.
    mit freundlichen Grüßen

  • Maja

    Hallo Peter

    Ich bin seit 2006 hier in der Schweiz, und fühle mich noch nicht sicher beim sprechen und Grammatik! Die Angst ist grosse Problem. Ich bedanke mich sehr herzlich und freue mich auf nächstes Video
    Glg Maja

  • lila

    Hallo lieber Peter

    Ich habe eine grammatike Frage,
    Was ist der Unterschied zwischen

    etwas der Reihe nach erzählen und etwas der Reihenfolge nach erzählen.
    kann man beide benutzen?
    Ich bedanke mich im Voraus

    Freundliche Grüße

    • Hallo Lila,
      “der Reihe nach” bezieht sich auch darauf, dass der Sprecher zur Ruhe kommen und nicht alles durcheinander erzählen soll. Es bezieht sich auf die Verständlichkeit des Vortrags, jemand soll nicht so hastig sprechen, sondern ruhig und koordiniert bleiben.
      Beispiel: Moment! Bitte noch einmal langsam, der Reihe nach!

      “Der Reihenfolge nach” benutzt man so eigentlich nicht. Es würde sich aber ausschließlich auf den Inhalt beziehen. Die Reihenfolge der Ereignisse soll eingehalten werden. Man würde eher sagen “die korrekte / richtige Reihenfolge einhalten”.

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Gizem Erdogmus

    Lieber Peter,

    Ich wohne in Freiburg seit fast 1.5 Jahre. Seitdem ich hier gekommen bin, versuche ich Deutsch zu lernen. Ich kann in Tag im Supermarkt, Bäckerei usw. auf Deutsch sprachen aber es ist einfach zu schwer für mich um mit Deutscher Leute im Sozialtreffen zu sprachen oder sie verstehen. Ich hoffe dass, eure Videos helfen mir mein Deutsch zu verbessern.

    Vielen Dank,
    Gizem

  • Lenin Vladimir

    Seher interessante Idee. Ich denke wir brauchen Full Immersion Videos: zu Hause, in Betrieb, Smaltalk… Ich wohne und arbeite in Mailand und ich auch kenne niemanden hier Deutsch zu sprechen. Vielen Dank.

  • Flavia

    Lieber Peter,

    erstmal vielen Dank für die tolle Idee und fürs Mitteilen!
    Ich gebe Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge in einer VHS und ich frage mich ob ein solches Video auch für sie etwas bewirken könnte oder wie sie am meisten davon profitieren würden. Hättest du TIpps?

    • Hallo Flavia,
      vielen Dank für deine Nachricht! Ich bin sicher, dass die Videos, die noch folgen werden, sehr gut für deinen Unterricht geeignet sind. Du kannst dann auf vielerlei Arten damit arbeiten und dabei auch das Niveau individuell an deine Bedürfnisse anpassen. Zum Beispiel kannst du mit Standbildern arbeiten und einfach nur beschreiben lassen, was zu sehen ist und dabei ach Vokabular einführen. Du kannst ganz gezielt Informationen entnehmen lassen, in dem Bewusstsein, dass die Teilnehmer zunächst überfordert sind. Aber das gezielte Suchen nach wenigen wichtigen Informationen ist ein wichtiges Training.
      Außerdem kannst du auch mit den Untertiteldateien arbeiten, es gibe sehr viele Möglichkeiten.

      Liebe Grüße;
      –Peter

      • Flavia

        Vielen Dank!

  • Jorge Pérez de Lara

    Hallo, Peter.
    Ich lerne Deutsch in Mexiko seit fast zwei Jahre,
    Am März dieses Jahres habe ich auch während ein Monat ein Deutschsprachkurs in Dresden besuchen. Theoretisch habe ich eine B1 Sprachsstufe. Und obwohl Ich schon Bücher lesen kann, fühle ich mich noch nicht sehr sicher beim sprechen.
    Ich interessiere mich sehr für sprechen und verstehen, weil ich möchte in Deutschland in einem Jahr auswandern, um zu leben und zu arbeiten.
    Ich bin Fotograf und ich sehe jeden Tag, dass es viele Arbeitsangeboten als Fotograf in Deutschland gibt. Doch es ist natürlich schwierig, einen Job zu finden, wenn ich nicht auf Deutsch wirklich sprechen und verstehen kann.

  • Nasrin

    Hallo Peter ,
    Ich freue mich , dass ich dich entdecken habe. Ich bin seit drei Jahren in Hamburg . Obwohl ich den c1 kurz besuche ,aber kann ich leider nicht so gut deutsch sprechen . Ich hoffe , dass du mir helfen kannst.ich bedanke mich für deine Videos.

  • Roxana Polojintef Corbu

    Hallo, Peter! Hast du einige Empfehlungen, dass ich einen Sprachpartner finde? Jetzt kenne ich keine Persone, die Deutsch als Muttersprache hat.

  • Chuks Bliss

    Lieber Peter,
    ihr Video hat meine Motivation Deutsch zu lernen und zu sprechen geweckt. Ich bin sehr froh durch Ihr Video. Die Probleme, die Sie erzählt haben, habe ich noch. Ihr Video macht mir jetzt sehr stark. Vielen Dank.

  • Olga

    Liebe Peter,
    Vielen Dank von Ihren Videos!!! Ich komme aus Russland. Ich wohne in der Schweiz seit 8 Jähe und ich habe Deutsch hier gelernt. Aber ich mache viel Feler wenn ich mit Menschen kommuniziere oder Satzebau auch noch Grammatik Fehler. Noch nicht so einfach für mich neue Worten behalten.
    Ich bedanke mich sehr herzlich für seine Freigebigkeit und Ich freue mich sehr auf ihr nächstes Video.
    Mit freundlichen Grüße
    Olga

  • Alexander Gavrilov

    Hallo Peter,
    ich freue mich sehr über deine Videos. Du sprichst deutlich und langsam und das hilft mir sehr, dabai ich dich gut verstehen kann.
    Ich lerne Deutsch seit 2 Jahre. Ich bin in Berlin bei meiner Freundin seit 3 Monate. Ich habe eine deutsch Prüfung abgelegt. Ich warte immer noch dаs Ergebnis auf. Ich war sehr sehr nervös in die mündliche Prüfung, deswegen habe ich mich ganz nicht gut geschaffen. Ich hatte panische Angst vor der Prüferin. Was muss ich weiter machen? Wie muss ich weiter lernen? Ich bin MTRA von Beruf. Ich bin in Deutschland, damit ich mich beruflich entwickeln kann.
    Grüße, Alex

  • Halim

    Vielen dank für diese gute Tippen.
    Ich ein Afghane und ich wohne seit ein Jahr in Ötr. Ich bis B1 und B1 besucht und ich hab so viele Vokabeln auch gelernt aber jetzt kann ich nicht gut sprechen. Ich weiß nicht, warum ich schnell die Vokabeln vergesse? Ich kann viele Vokabeln memorieren aber ich vergesse so schnell und ich weiß nicht, was ich machen muss, dass ich nicht vergessen

  • Hasan

    Hallo Peter
    ich heiße hasan und ich möchte in Deutschland wohnen.
    Ich freue mich, dass ich bei euch dabei bin. Tausend danke für die tolle Videos

  • Teuta

    Ich bin Deutschlehrerin hier in Kosovo und bei uns wird Deutsch ziemlich viel gelernt. Ich werde morgen beim Unterricht den Kursteilnehmern den ersten Teil abspielen lassen. Ich probiere erstmal Niveau A2, ich glaube fest , sie werden Dich gut verstehen !!!!

  • Teuta

    Eine tolle Arbeit Peter

  • Sabrina

    Hallo Peter,
    Ich heisse Sabrina und ich komme aus Australien. Ich möchte Deutsch lernen und ich würde gerne Deutschland besuchen, aber Deutsch ist nicht viel hier gesprochen. Ich mag Inspector Rex am Fernseher, aber es ist zu Schwer fur mich. Vielen dank fur die Videos.
    Sabrina

    • Danke Sabrina für das “Tipp” Ich habe noch nie von Inspector Rex gehört. “Krimmis” sind in Deutschland sehr beliebt, nicht wahr? :)

      • Sabrina

        Hallo Daniel, Detektivgeschichten sind auch sehr beliebt in Australien. Detective Rex ist ein Deutscher Schäferhund. Ich leihe die Detektive Rex Videos aus der Bibliothek und beobachte sie mit englischen Untertiteln. Ich bin bis zu Serie 5. In Australien fast jeder kennt Detektiv Rex!

  • Nanuka

    Hallo Peter:)
    Ich lerne in der Schule und in zwei Wochen habe ich Deutsch Prüfung. Ich denke, deine Videos sind eine gute Idee um Deutsche Sprage gut zu lehrnen. Ich bin sehr dankbar:)

  • Anahit

    Hallo Peter,
    ich bin Anahit und komme aus Armenien. Vielen Dank für alles, was Sie machen :)
    Liebe Grüße

  • Sonia

    Lieber Peter
    Ich finde dieses Video sehr gut! Es hat mir gefallen. Danke!.
    Aber es ist nicht einfach ein Tandem finden.
    Liebe grüße
    Sonia

  • alam

    Hallo Peter,
    Du bist wirklich wundebar habe ich viel problem mit deutche sprache und mit gramatik.
    my name ist alam noor .ich komme aus pakistan.ich bin student von beruf .ich mochte deutche lernen weil ich muss die aufnameprufung of studentkolleg geben und mein deutsche ist totall kaputt wirklich weiss ich nicht was muss ich tun.

  • Gülbey Köseoglu

    Hallo Peter,
    mal sehen danke.

  • Elke Schmölz

    Hallo Peter,
    ich bin auf deine Seite gestoßen, weil ich seit September in Österreich Deutsch als Zweitsprache unterrichte und mich gefragt habe, was ich noch tun kann, um meinen TeilnehmerInnen die Angst vor Deutsch zu nehmen und wie ich sie noch besser motivieren kann…ich bin sehr froh darüber, dich/euch entdeckt zu haben. Die Videos sind wirklich genial, danke!
    Ich habe eine ähnliche Erfahrung wie du auch mit dem Sprachenlernen gemacht. Bei mir war es Spanisch. So habe ich das auch an meine LernerInnen weitergegeben, aber das Ganze zusätzlich am Whiteboard zu verbildlichen, ist echt eine super Idee :)
    Ich bin schon sehr gespannt, was es noch alles zu sehen und lernen gibt.

    Vielen Dank, du machst dir da wirklich eine Menge Arbeit.
    Liebe Grüße aus Wien!

  • Cynthia

    Hallo Peter,
    ich finde dieses Video sehr interessant. Deine selbst Erfahrung hilft uns viel und die Tipps dass du uns gegeben hast sind sehr wertvoll um unsere Motivation zu verbessern.
    Ich wohne in Deutschland seit ein Jahr und während dieser Zeit habe ich von Null Deutsch gelernt. Ich soll mein Deutsch verbessern um here in Deutschland meine Beruf durchzuführen.
    Ich freue mich auf die nächste Videos
    Viele Grüße

  • Martha Escobar

    Ich möchte gerne die Videos mit der Familie ansehen aber bis jetzt kann das nicht aktivieren. Hilfe!!!

    • Liebe Martha,
      ich benötige genauere Informationen. Was genau kannst du denn nicht aktivieren? Kannst du dir das Video auf dieser Seite hier (Eine Deutsch-Treppe für dich) ansehen? Bitte achte darauf, dass du den Flash-Player installiert und Java aktiviert hast.
      Beste Grüße;
      –Peter

  • Melano Dadalauri

    Lieber Peter,
    Sie sind einfach unglaublich, danke, das Sie existieren!
    Liebe Grüße,
    Melano

  • Elena

    Hallo Peter,
    vielen Dank für wertvolle Tipps,Sprechangst zu überwinden.Ich bin Deutschlehrerin, und bin mit dieser Treppe ganz einverstanden.Erwarte mit Ungeduld nächste E-Mail.
    Liebe Grüße
    Elena

    • Vielen Dank, liebe Elena,
      ich bin sicher, dass diese Videos deine Arbeit sehr bereichern können. Sicher wirst du kein authentischeres Material finden :).

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Marianne

    Hallo Peter,
    vielen lieben Dank für dieses Video. Ich arbeite als Sprachcoach und helfe den Menschen an die deutsche Sprache ohne Angst und Hemmungen ranzukommen. Bin gespannt auf deine weiteren authentischen Videos!

    Liebe Grüße
    Marianne

    • Liebe Marianne,
      vielen Dank für deinen Beitrag!
      Als Coach hast du mit den folgenden Videos sicher ganz außergewöhnliches Material, das deine Lernenden sehr motivieren wird.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Gabi

    Hallo Peter,
    hier noch einige Infos zu meiner Person.

    Bald bin ich geschiedene Mutter , ohne abgeschlossenes Medizinstudium.

    Da ich sehr gerne Sprachen lerne , bin ich im Moment eher im spanisch sprachigen Umfeld , hier auf Tenerife, und werde täglich besser , beim Schreiben von Behördenbriefen und Gesprächen auf verschiedenen Ämtern , Gericht, Rechtsanwälte etc….

    Auch Englischlernen ist ein Hobby von mir.

    Nach 29 Familienjahren und selbstständiger Aufgaben- und Zeiteinteilung, habe ich noch nicht die zündende Idee , auch im Moment durch den Scheidungsprozess…, keine Zeit, um ernsthaft viel Energie in in eine zusätzliche , Arbeit zu stecken.

    Da ich aber sehr gerne meinen Kindern bei sämtlichen Hausaufgaben geholfen habe , war das eine naheliegende erst Tätigkeit , etwas Deutschunterricht zu geben , aber eben ohne Ausbildung , nur mit viel Spass und , so glaube ich ,einigen guten Ideen.

    Viele Kinder lernen ja eigentlich eher auf Wunsch ihrer Eltern Deutsch und da war es mir ein echtes Anliegen, ihnen das Interesse an unserer Kultur und Sprache, nicht zu verderben!!:)) und vor allem die “leistungshungrigen” Eltern zu beruhigen, was mir mehr oder weniger gut gelungen ist, da mir die Kinder wichtiger waren!! :))

    Ansonsten fällt es mir schwer, mich nach 30 Jahren von Spanien zu verabschieden und wieder nach Deutschland zurück zu kehren und unsere Familienwohnung zu verlassen, da unsere “Kinder”, immer noch , sehr gerne Heim kommen.

    ….Oder eben zu bleiben.

    Auch da helfen mir persönlich Eure netten und interessanten Videos , um ein bisschen ein ¨Feeling” für die Heimat zu bekommen und die Lebensweise heute.

    Da meine Aufenthalte in Deutschland immer nur sehr kurz waren.

    Eigentlich bin ich total kontaktfreudig und weltoffen,spreche auch sehr gerne spanisch und auch englisch, deshalb würde mir eine Arbeit bei einer Fluggesellschaft , auch sehr gut gefallen und so könnte ich zwischen Deutschland und Spanien pendeln ( und zum Beispiel auch mal in einem Ferienflieger die “Kidies “sammeln, etwas mit ihnen spielen oder einfach erzählen -auf engstem Raum-und die gestressten Eltern könnten sich im Flieger erholen !!, alles so Ideen….)

    Für heute, sende ich Dir und deiner Familie

    liebe Grüsse,

    hasta la próxima vez,

    Gabi

    • Liebe Gabi,
      vielen Dank für deine persönlichen Worte!
      Deine Ideen klingen spannend, ich wünsche dir, dass du alles kreativ und erfolgreich umsetzen kannst!
      Unsere Videos werden dir dabei sicher eine außergewöhnlich gute Unterstützung sein.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Gabi

    Hallo Peter,
    ich bin Deutsche und lebe schon seit 29 Jahren auf Tenerife. Auch ich habe in TÜ studiert ( Medizin und auch hier auf Tenerife , bin aber nie zum Abschluss gekommen !)

    Im Moment überlege ich , ob ich mit Deutschunterricht Geld verdienen könnte,da ich Kinder und Jugendliche super finde und habe auch schon einige gute Erfahrungen gesammelt .
    Auch bin ich schon seit einiger Zeit Leserin Deiner Emails.

    Eine sagenhafte Idee , und wirklich super nett, wie Du heute schüchterne Deutschlerner , durch Deine eigene Story motivieren möchtest und auch junge Menschen wie Amir , denn eine neue Sprache mit Freunden lernen, ist doch die echt richtig Motivation und ein toller Kultur- und Gedankenaustausch kann stattfinden und auch zum FRIEDEN in der Welt beitragen , weil man gemeinsam lacht und sich nahe ist und merkt : Hey auch Deutsche sind ” Menschen”!! :))

    Mir macht es vor allem Spass mit kleinen Kindern, einfach beim Basteln, Kochen, Backen etc. , so ganz nebenbei und vergnüglich Deutsch zu sprechen und so Interesse an unserer Sprache zu wecken oder anhand von kurzen Beiträgen aus der ZDF Mediathek , die meine Jugendlichen , interessieren könnten.

    Ich werde Eure Videos auch an meinen Sohn weitersenden , vielleicht bekommt auch er Lust auf Deutschunterricht !!:) und natürlich an zukünftige evtl. Schüler von mir.

    Vielen Dank , für Deine -Eure- Videos und das Vertrauen, dass Ihr in uns Zuschauer, Eures netten Familienlebens, habt.

    Liebe Grüße aus Tenerife sendet , Gabi

  • Hien

    Hallo Peter,
    Vielen Dank fuer das Video!
    genau wie du gesagt, wenn man ganz einfach und deutlich sagt, kann ich verstehen, aber normal spricht man taeglich, kann ich nicht verstehen. Ich bin seit hier 9 Monaten aber meine deutsche Kenntnisse ist noch nicht gut. ich hoffe, dass Deutsche Sprache verbessert wird, bitte hilft mir mehr.

    Mit freundlichen Gruessen!

  • Cristina Ursu

    Hallo Peter,
    vielen Dank für dieses Video!
    Und noch einmal, danke, dass du so langsam und deutlich sprichst.
    Ich bin Cristina Ursu und ich komme aus Rumänien. Als ich in Rumänien war, habe ich einen Deutschkurs für Niveau A1 gemacht. Ich bin seit einem Jahr in Deutschland. Ich bin hierher gekommen, um Deutsch “zwischen den Deutschen” zu lernen. Seit April besuche ich einen Deutschkurs, heute war der letzte Tag. In ein paar Tagen habe ich die Prüfung A2-B1. Ich denke, dass ich die Prüfung schaffen werde. Bevor ich in den Kurs gegangen bin, habe ich sehr viel alleine gelernt und auch geübt. Meine Situation war ein Vorteil – ich bin allein hierher gekommen, also ich musste von Anfang an nur Deutsch sprechen. Das hat mir viel geholfen, war schwierig, aber es ging. Ein anderer Vorteil war eine Arbeitsstelle. Als ich hierher gekommen bin, habe ich eine Arbeitsstelle gesucht und schon nach einem Monat hatte ich eine. Also ich spreche Deutsch, aber nicht immer korrekt und ich möchte die Sprache richtig gut sprechen. Ich habe immer noch ein Problem mit der Sicherheit aber dein Video hat mir Mut gegeben. Ich warte auf das nächste Video.

    Liebe Grüße,
    Cristina

    • Elvira

      Cristina, du hast eine viel höhere Stufe. Nur einen Fehler habe ich bemerkt – statt “zwischen” müsstest du “unter” gebrauchen

      • Cristina Ursu

        Elvira, vielen Dank für deine Worte und für die Korrektur. :)

  • Winterholer Tatjana

    Hallo Peter!
    Ich bedanke mich bei dir für dein Video!
    Es hat mir viel geholfen und mich ermutigen weiter mein Deutsch zu verbessern.
    Ursprünglich bin ich aus Kasachstan und
    seit zwei Jahren lerne ich Deutsch Schritt für Schritt, Stufe für Stufe, um meine Lebenssituation in Deutschland zu sichern.
    Leider, fühle ich mich immer noch unsicher, wenn ich Deutsch rede.
    Ich bin dankbar für die Möglichkeit dabei zu sein und freue mich auf neues Video.
    Liebe Grüße
    Tatjana.

  • soso

    Hallo ,
    vielen Dank fuer den Video. Sie sprechen so langsam und so deutlich Deutsch dass ich alles verstanden habe ;) Ich habe vor zehn Jahren ein Jahr in Deutschland verbracht um mein Deutsch zu verbessern. Leider habe ich immer Angst mit den Deutschen zu sprechen. Ich habe Angst meine Woerter nicht zu finden , Fehler zu machen …Deutschland ist 20 Minuten weit von meinem Heimat , ich habe also viele Gelegenheiten Deutsch zu sprechen aber es fehlt mir Vertrauen .Ich freue mich auf den nachsten Video.
    Mit freundlichen Gruessen
    Sophia

  • Samira L

    Hallo Peter,
    ich bin sehr begeistert von Ihren Videos. Ich finde das Ihre Art und Weise wie sie sprechen leicht zu verstehen ist. Ich bin seit längerer Zeit in Deutschland und ich kann deutsch reden um mit Menschen zu kommunizieren aber Ich habe das Gefühl dass ich immer noch Grammatik Fehler mache. Ich finde das ihre Videos mir sehr helfen. Ich bedanke mich sehr herzlich und Ich freue mich auf ihr nächstes Video.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Samira.

    • Hallo Samira,
      vielen Dank für deine Nachricht (als “Familie” dutzen wir uns :)).
      Das besonders Schöne an dem Projekt ist, dass sowohl Schüler_Innen als auch Lehrer_Innen wie du davon profitieren können. Wir benutzen in unseren Videos ganz normales Alltagsvokabular und Phrasen, die man in “regulären” Deutschkursen nicht lernt :).
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Desirée Myhrer

    Hallo Peter,
    vielen Dank für dein Video!
    Ich komme aus Norwegen, und ich bin Lehrerstudentin. Selbst habe ich eine Bachelor in Germanistik gemacht, aber ich kenne nicht viele Menschen die Deutsch reden. Jetzt mache ich meine Praktikum, und ich unterrichte eine Klasse beim Gymnasium hier in Norwegen. Die Schüler haben auch nicht die Möglichkeit viel Deutsch zu reden, und ich weiß, dass sie viel Angst, um zu reden haben. Selbst bin ich ja keine Muttersprachlerin, deswegen sind diesen Videos sehr nützlich für mich. Ich denke auch, dass diesen Videos sehr gut für die Schüler wären. Ich freue mich auf die nächsten Video!
    Vielen Dank!
    Desirée Myhrer

    • Liebe Desirée,
      vielen Dank für deinen Post. Ja, ich denke, deine Schüler werden von den Videos begeistert sein und deine Kolleg_Innen werden von deinen neuen Materialien sehr beeindruckt sein! :)
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Su-Ya

    Hallo Peter,
    vielen Dank für dein Video! Ich bin begeistert von deiner Idee und ich bin davon überzeugt, dass deine authentischen Videos tolle Möglichkeiten zum Deutschlernen bieten.
    Ich lerne Deutsch seit sechs Jahren, unterrichte jetzt aber auch schon die Sprache. Meine Schüler sind amerikanische Studenten. Sie sind Anfänger und haben im Alltag meistens keine Chancen, auf Deutsch zu kommunizieren. Im Unterricht machen wir viel Grammatik. Es gibt zwar auch immer kommunikative Aufgaben, aber ich habe das Gefühl, das die Studenten nicht genug mit authentischen Deutsch konfrontiert werden und ihrer Motivation durch die hohe Progression und wiederholte Übungen im Textbuch geschadet wird. Daher würde ich meinen Studenten gerne ab und zu spannende Videos zeigen, die sie motivieren und gleichzeitig was beibringen können. Auch Ich selber habe zwar schon viel Kontakt mit den Deutschen, habe aber kaum Erfahrung mit deutschen Familien. Daher würde ich mich auch interessieren, was alles in einer Familie gesprochen wird und ich glaube, dass ich von deinen Video auch was lernen kann.
    Ich freue mich auf die nächsten Video! Vielen Dank!
    Su-Ya

    • Hallo Su-Ya,
      vielen Dank für deinen tollen Beitrag! Ich bin sicher, dass du mit den Videos sehr, sehr gut wirst arbeiten können! Dein Unterricht wird dadurch viel interessanter werden, und natürlich kannst du auch selbst sehr viel dabei lernen.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Samkyi

    Hallo Herr Peter Heinrich, ich bin sehr begeistert ihre beste Tipps zum Deutsch lernen.ich bedanke mich sehr herzlich und ich freue mich sehr auf .dass ihre nächste Video.
    Liebe Grüsse
    Samkyi

    • Vielen Dank, Samkyi,
      es freut mich sehr, dass ich dir damit weiterhelfen kann.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Zsanett Kurucz

    Hallo Peter,

    ich mache jetzt einen B2.1 Deutschkurs in Österreich. Ich habe schon dieses Video zweimal gesehen. Deine Offenheit gefällt mir sehr. Schon fühle ich mich nicht so allein! Vielen Dank!

    Zsanett

  • Iyad Azakir

    Danke….
    Ja ich habe oft alle verstehen, aber wenn ich mit Deutsche spreche oder Deutsche höre das ist total anders

  • Germária Meireles

    Hallo Peter,

    danke für deinen Video! Ich bin dafür, wenn man Vertrauen und Sicherheit hat, dann kommt natürlich die Motivation. Ist genau so wie du gesagt hast, die Angst ist das grosse Problem.
    Dank sehr noch einmal für den Video!

    Liebe Grüsse

    Germária

  • Amalina

    Hallo Peter

    Vielen Dank für die Videos.Sie sind sehr interessant und hilfreich.Ich komme aus Armenien.Ich bin Übersetzerin vom Beruf und durch dein Programm habe ich viel Neues gelernt.

  • Ankita

    Hallo Peter,

    Ich finde das video sehr gut und wichtig aber mein grammatik sehr schlecht ist.
    Ich komme auch indien und yetzt bin ich in B1 kurs.
    Ich möchte studieren in Deutsch aber es so schwierig für mich ist.
    Könnten sie bitte mir einen tipps geben?

    Liebe Grüße
    Ankita

    • Hallo Ankita,
      vielen Dank für deine E-Mail.
      Allgemeine Tipps kann ich dir nicht geben. Aber bitte sieh dir die weiteren Videos an; ich bin sicher, dass dieses Projekt dir extrem weiterhelfen kann.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Amer

    Hallo Peter,
    danke danke für die tollen Videos, die du mir geschickst hast :).
    also ich bin Amer (nicht Amer ,der aus Ägypten kommt ;) ), ich komm aus Syrien.
    ich lerne Deutsch seit 6-7 Monaten ungefähr,aber warum lerne ich Deutsch “gute Frage”, denn ich will hier in Deutschland einleben und mein Studium weiter aufnehmen.
    jetzt besuche einen Sprachkurs B2 und ich mache es weiter bis Test DAF oder Test DSH.
    deine Videos sind einfach “wahnnsin” sehr hilfreich, sehr nützlich. ich habe sie gut verstanden und sie haben mir einfach richtig gefallen.
    Liebe Gruße,
    Amer :)

    • Vielen Dank für die Rückmeldung, Amer!
      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Lernen und hoffe, dass unsere Videos dir dabei helfen.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Madlen

    Hallo, ich bin Mandlen. Ich habe große Lust Deutsch zu lernen und bin hier in Deutschland seit 1Monat in einem Kurs. Es ist sehr wichtig für mich erfolgreich die Prüfung zu bestehen. Aber ich fühle mich sehr schlecht, weil ich nicht gut sprechen kann und habe keinen bekannten Person, mit dem meine Kenntnisse weiterbilden. Ich kann nicht die deutsche Reihenfolge korrekt machen :-( , deshalb fühle ich mich wie ein dumme Mensch:-(

    • Hallo Madlen,
      ich glaube, es geht vielen ähnlich wie dir!
      Du musst dir aber keine Sorgen machen, wir alle wissen, dass es schwierig ist, in einer fremden Sprache zu kommunizieren und alles richtig zu machen.
      Mit unseren Videos kannst du aber sehr gut die deutsche Satzstruktur in der Anwendung lernen. Mit der Zeit bekommst du “ein Ohr” dafür und weißt immer mehr auch intuitiv, wie es richtig heißen muss.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Monika

    Hallo Peter,

    Ich bin die Monika, aus Kolumbien.
    Ich lerne gerne Sprachen, und finde dass der Deutsche Sprache ist wunderbar.
    Ich habe viele Fehler immer noch, die Artikel sind ziemlich schwer für mich.
    Vielen Dank für deinen Videos, die sind großartig!
    Deinem Projekt ist fantastich.

    Liebe Grüße,

    Monika

    • Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung, Monika! Ich bin sicher, dass unser Projekt dir sehr weiterhelfen wird.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Richard Echeverri Erk

    hallo Lieber Peter
    deine Videos und ueberhaupt dein Programm hat mich vom Anfang an sehr gefallen. Ich lebe in Italien, in einer kleinen Stadt nahmens Cremona, aber ich komme aus Kolumbien. Dort habe ich Deutsch auf einer deutschen Schule in Bogotá gelernt. Auch meine Mutter hat mir damals sehr geholfen, denn sie kam aus Hamburg. Aber all dieses geschah zu viele Jahre her und so habe ich mein Deutsch fast vergessen. Total verrostet!! Du weist ja “use it or loose it”. Ich betrachte in moment einige verschiedene Arbeitsmoglichkeiten, und eine von diese wuerde in Deutschland sein. Deshalb wuerde ich sehr froh sein wenn du mich mit dein System helfen koentest um besser und ueberallem korrecter Deutsch zu sprechen.
    Vielen Dank!
    Richard

    • Hallo Richard,

      ich glaube, unsere “Online-Gastfamilie” ist genau das Richtige für dich! Du wirst dich in die deutsche Alltagssprache “reinhören” können und wirst immer sicherer dabei werden.
      Du wirst sehr viele neue und nützliche Vokabeln lernen und kannst auch jederzeit Fragen stellen.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Fouzia Zed

    Hallo Peter,

    fûr deine Video bedanke ich mich bei dir sehr,weil du genau erklârt hast,was fûr Schwierigkeiten die Auslânder haben,um Deutsch als Fremdsprache zu lernen.
    Es ist klar,dass die drei behandelten Schritte sehr wichtig sind,aber die Lerner mûssen unbedingt mehr Kontakt zu den Deutschen aufnehmen,um ihr Deutsch zu verbessern.Leider nicht alle Deutschen sprechen Hochdeutsch,sondern Plattdeutsch und auch nicht alle Lerner leben in Deutschland.
    Persônlich als Deutschlehrerin wenn ich mit Deutschen spreche oder Bûcher lese,muss ich im Wôrterbuch anscheuen,um einige Wôrter zu verstehen.Es lohnt sich,das ist eine tâgliche Herausforderung etwas Neues zu lernen.
    Fûr die Integrationskurse interessiere ich mich besonders und zurzeit versuche eine Stelle in Deutschland zu finden,denn im Sommer war ich in Deutschland und dort habe ich Flûchtlinge unterrichtet und habe bemerkt,was fûr Problrme sie mit deutscher Sprache haben.

    Liebe Grûsse aus Marokko
    Fouzia

    • Hallo Fouzia,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich bin sicher, dass du mit unseren Videos dein Deutsch noch mal sehr stark verbessern kannst. Auch wird dich das Programm extrem bei deiner Arbeit unterstützen.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Ingrid Houskova

    Hallo Peter,
    ich bin Lehrerin und habe ca vor 2-3 Jahren deine Materialien gekauft und sie im Unterricht benutzt. Die Schüler waren von Deinen “Später bin ich Mitglied der Familie geworden. Deine Videos zur Mülltrennung, Feste, Hermannsdenkmal usw., das ist so authentisch, einfach Hammer
    Danke Dir herrzlich für Deine opfferwillige Arbeit.
    Kannst Du nicht vorstellen, wie Du auch uns Lehrern damit hilfst

    • Hallo Ingrid,
      vielen Dank, das freut mich sehr! :).
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Yulya Stefanskaya

    Danke fürs tolle Video,Peter. Ich bin selbst Deutschlehrerin. Ich unterrichte in den Integrationskursen und habe schon mehrmals im Unterricht Bernds Arbeitsblätter erfolgreich eingesetzt. Ich würde auch gerne mit meinen TN eure Videos im Unterricht schauen. Kann man die auch herunterladen? Danke im voraus.Yulia

    • Liebe Yulya,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Achte auf meine folgenden E-Mails. Bald hast du Gelegenheit, Premium-Mitglied zu werden. Dann kannst du dir alle Videos auch herunterladen.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • InaDollma

    Dass brauchen wir auch Deutsch zu lernen!!

    Danke Peter

  • Ismet

    Hallo Peter,
    Video ist sehr interessant und habe ich mehrmals angesehen.Im meine Umgebung,wo ich lebe,habe ich nicht viel Gelegenheit für sprechen und daswegen bin ich noch unsicher wenn ich auf Deutsch sprechen muss.Im leztes Video habe ich alles verstanden und freue mich schon auf nächstes Video.
    Mit freundlichen Grüssen,
    Ismet

    • Vielen Dank, Ismet!
      Das nächste Video kommt bald :).

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Mick Young

    ganz toll Peter!

  • Piotr

    wunderschon Dank

  • Marek Leština

    Hallo Peter,

    vielen Dank für Deine Arbeit. Ich lerne Deutsch seit vielen Jahren, aber es ist tatsächlich eine wunderbare Idee, die Deutsche sprache in der Realität zu hören. Dadurch kann man immer besser die Gewohnheiten, die Mentalität, die Landeskunde und alles, was zum Deutschland gehört, kennenlernen. Vielen Dank Marketa

  • duha

    Hallo peter ,
    Ich bin Duha und , ich wohne in Deutschland,ich lerne Deutsch seit 1 jahr ,ich erreicht Stufe A2 .
    Ja , ich habe Angst weil ich sprechen nicht kann. Ich verstehe wenn die andere sprechen und das ist ein gross Fortschritt aber das ist nicht genug. Insbesondere
    Ich fange forgessen englisch auch an .
    Ich wünsche dieses Video mir helfen .
    Vielen Dank für alles ,
    Mit freundlichen grüßen
    Duha

    • Hallo Duha,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich kann dich sehr gut verstehen; ich bin sicher, dass dieses Projekt dir extrem weiterhelfen kann.
      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Alan Afif

    Hallo Peter,

    Ich bin Alan und lerne Deutsch (nur online) im London. Die Gastefamilie Videos sind sehr interessant und spaß. Ich habe bisher 12 Videos angesschaut und habe viele wörter gelernt. Deutsch ist noch schwierig für mich aber, ich verstehe jeder mal ein bisschen mehr wann ich höre und sehe die Videos.

    Vielen Dank für dieses ausgezeichnet Projekt.

    Liebe Grüße, Alan

  • Hadeel

    ich bin Hadeel und ich möchte in Deutschland studieren, deshalb lerne ich Deutsch seit ein Jahr . ich habe im Goethe Insitute Deutsch gelernt, aber ich finde deine Wepseit sher gut um meine deutsche Sprache zu verbesseren. Ich habe keine Angst um neue Sprache zu lernen , sondern man muss viel und hart studieren, dann er kann die Sprache gut sprechen.

  • Eva Kodouskova

    Hallo, ich bin Deutschlehrerin und heute erst an der Startlinie des Videoprojekts. Ich denke, Peters Methode mit der Treppe ist auch für weitere Arbeitsaktivitäten in unserem Leben benutzbar, wenn wir etwas tatsächlich wollen. Videos möchte ich möglichst oft in meinem Unterricht einsetzen und dadurch auch sichere Fortschritte erwarten. Ich freue mich sehr darauf. Eva

  • Hadeel

    das war toll
    vielen dank :))

  • Malkah Geller

    Hallo, ich bin Deutschlehrerin und schon seit einiger Zeit Mitglied. Meine Schüler finden Peters Familienvideos ganz toll und freuen sich immer, wenn ich eins im Unterricht benutze. Ich kann sie mit Enthusiasmus empfehlen. Vielen Dank, Peter, für all deine Arbeit.

  • Tatiana

    Hallo, Peter. Ich bin Mitglied seit ein Jahr. Und ich finde deine Videos ganz toll. Es gibt viele wiechtige Temen. Die Untertiteln helfen neues Vokabular zu lernen. Seit ein paar Jahren habe ich die Karten mit Mnemotechnic gekauft. Diese Metode ist sehr originell und praktish.

  • Laszlo

    Hallo Peter, die Geschichte die Du am Anfang des Videos erzählst kennt ich glaube jeder, der/die schon Mal eine Fremdspache gelernt hat. Ich bin schon vor kurze Zeit Familienmitglied und finde deine Idee Super. Das Projekt ist einzigartig und für jeden sehr empfehlenswert. Allein dieses Video ist schon sehr motivierend. Vielen Dank, Laszlo

  • Mercedes

    Hi! Endlich habe ich mich entschieden bei euch zu sein! Ich hoffe diese Vertrauen, Sicherheit und Motivation hier zu finden. Es ist bei mir sehr schwierig Deutsch zu sprechen, obwohl ich seit 4 Jahren hier in Deutschland wohne. Sprechen geht leider langsamer als Verstehen!

  • magda

    Hallo Peter, bin echt froh dass ich euer Videos anschauen konnte und Tips von dir lernen konnte. Es macht viel aus mit Deutsche im Kontakt zu bleiben wie du in Video sagst. Vielen herzlichen Dank, Magda Plesa

  • Christiane Shields

    Vielen Dank, ich unterrichte eine Klasse von Senioren, d.h. Menschen über 65 Jahre alt. Das bedeutet, wir haben nicht mehr unendlich viel Zeit, eine fremde Sprache zu lernen. Manche ältere Leute können auch nicht mehr an einem Austausch teilzunehmen. Außerdem haben mehrere Angst zu sprechen in einer Klasse. Ich bin dabei ihnen das Vertrauen zu geben, dass die Welt nicht zusammen bricht, wenn sie Fehler machen. Peter, Ihre Videos helfen sehr in eine Familienatmosphäre einzutauchen und dann mit erleben wie es in einem deutschen Haushalt zugeht. Oder im Garten.

  • Andrea Lukacs

    Hallo Peter!
    Eine geniale Idee, die alle DaF-Lehrer in ihrem Unterricht gebrauchen können. Authentisches Videomaterial ist gerade, was wir so sehr brauchen und woran so großer Mangel ist. Liebe Grüße, Andrea

  • Margarida

    Hallo Peter,
    das Video ist eine kreative Demonstration der Realität,
    wenn es darum geht, eine fremde Sprache zu lernen. Viele Grüße,
    Margarida

  • Petra B.

    Hallo Peter,

    diese Treppe aus Vertrauen, Sicherheit und Motivation kann ich nur bestätigen.
    Meine Schüler (im Einzelunterricht) sagen mir auch öfter, dass sie sich bei mir zu sprechen trauen, aber in der Schule oder einer fremden Umgebung nicht.

    Vielen Dank auch für die Darstellung deiner eigenen Erfahrung beim Englischlernen

    viele Grüße

  • Patrizia Sartore

    Hallo Peter,

    ich heiße
    Patrizia Sartore und komme aus Italien. ich bin neu bei der Gastfamilie und habe mich noch nicht richtig vorgestellt aber ich werde meiner Verpflichtung :-)) so bald wie möglich nachkommen!

    Ich finde das Video toll und die von dir vorgeschlagenen Methoden richtig effektiv. Vertrauen, Sicherheit und Motivation sind zweifellos wichtige Ecksteine des Lernprozesses. Bei mir ist aber auch die Leidenschaft für Sprachen eine weitere treibende Kraft, die mich zum Lernen motiviert. Spaß daran zu haben gehört auch dazu. In
    diesem Sinne, tragen deine Videos wesentlich dazu bei.

    Vielen Dank für deine großartige Arbeit und bis bald,
    Patrizia

  • MOHAMMED AMINE JELLAL

    Es ist bei mir auch gleich, obwohl ich in Deutschland seit einem Jahr bin.
    Ich finde die Mündlich in der Prüfung schwerer als hörverstehen oder leseverstehen,
    Während meines letzten Test-Daf habe ich viel Problem beim Sprechen getroffen, ich war blockiert.
    Ich hoffe darauf,dass diese Methode nützlich ist.
    Danke schön Peter

  • Dzhevrie Karani

    Hallo Peter,
    das ist ein tolles Video. Eine Sprache lernen ist wie eine Treppe hochklettern. Langsam und sicher. Aber nur wenn man die richtigen Menschen um sich herum hat, die ihm auch dabei helfen. Genau diese drei Wörter, die du auch benutzt hast – Vertrauen, Sicherheit und Motivation- spielen dabei eine große Rolle.
    Ich danke dir für dein Video!
    Liebe Grüße
    Cevrie

  • Francisca Odero

    Wow! Ich habe gerade das Video von Addis Abeba, Äthiopien angeschaut. Schöne Tipps hast du uns gegeben. Vielen Dank! Ich würde gern mit deiner Familie, die Treppe hinaufgehen.

    Frage; sind die weiteren Videos auch kostenlos verfügbar, wie dieses hier, oder sollen wir vor dem Anschauen zuerst dafür zahlen?

    • Liebe Francisca,

      keine Angst, wenn du etwas bezahlen musst, bekommst du die Inhalte erst NACH der Bezahlung :).
      Die nächsten beiden Teile sind kostenlos – viel Spaß damit! :)

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Ivan Brankovic

    Hallo Peter, sehr tolles Video!
    Neben den Vertrauen, Sicherheit und Motivation glaube ich, dass die alltägliche Sprache und die alltäglichen Situationen, die man in deinen Videos sehen kann, auch eine wichtige Rolle spielen. Um den Geist Deutschlands zu spüren, muss man nicht in Deutschland leben. Es ist genug deine Videos zu sehen!
    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Ivan

  • Philippe

    Hallo Peter,
    Im vergangenheit, hatte ich verbracht als Student ein paar Monate in Deutschland.
    Leider, seit 20 Jahre, hatte ich kaum die Gelegenheit die Sprache zu üben. Ich kann ziemlich gut verstehen wenn mann nicht zu schnell spricht, wie bei deiner video. Ich kann mich ein bischen unterhalten, obwohl ich viele fehler mache. Ich möchte gern gut Deutsch können und finde deine Video von Gastfamilie toll.
    Grüssen aus Nord Frankreich.

  • Giorgio Carmignani

    Ich glaube, dass du, Peter, die Situation von mehrer

  • Peter dir ist ein gutes Video gelungen.
    Du sprichst langsam, deutlich, verständlich für Deutsch Lernende.
    Deine drei Key -Wörter wie Vertrauen, Sicherheit, Motivation kommen gut rüber.
    Man kann sich gut in die Lage der Lernenden versetzen, weil es uns als Englisch Lernende genauso
    erging. Ich konnte mein Englisch durch Arbeitskollegen im Buero deutlich verbessern.
    Als DaF Lehrerin setze ich die Videos im Unterricht ein. Besser kann man das Leben in einer deutschen
    Familie nicht vermitteln. Die Videos deiner Familie sind sehr beliebt. Auch mit euch auf der Autobahn
    nach Norddeutschland fahren oder mit Birte kochen und Oma backen.
    Meine Schüler/innen dürfen Fehler machen, das ist natürlich, und sie fangen
    dann an sich untereinander und dann selber zu korrigieren. Das empfinde ich als Erfolg.
    Weiterhin guten Erfolg!

  • Aleksandra

    Hallo Peter!
    Deine Methoden sind großartig! Sie helfen, mit dem Sprechen anfangen und motivieren zum Weiterlernen, wenn man schon irgendwelche Kenntnisse hat.
    Eine Superarbeit!
    Vielen lieben Dank, dass es euch – die Gastfamilie – gibt!
    Ola

  • Marco Intelisano

    Hallo Peter,
    die Treppe ist eine interessante Vorstellung und das Video hat mich eigentlich

    motiviert.
    Die Gastfamilievideos sind eine tolle Idee um die Sprache mit Spaß zu lernen und die deutsche Kultur besser kennenlernen.
    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Marco

  • Margarete Thompson

    Margret Thompson schreibt:
    Mein jetzt 16 Jahre alter, amerikanischer Enkel, Trevor, wurde in England geboren und lebte seine ersten 4 Jahre nicht weit weg von uns in Bromsgrove in England. Mit der Ermunterung meines britischen Mannes pflegte ich immer mit Trevor ein bisschen die deutsche Sprache. Wir sangen deutsche Kinderlieder und guckten deutsche Bilderbücher an. Im November 2004 emigrierte mein Sohn Ian mit seiner Familie in die USA, und das Deutsch geriet ziemlich in den Hintergrund. Als ich im Jahre 2010 nach dem Tod meines britischen Mannes wieder in mein deutsches Heimatland zurückkehrte, griffen wir das Deutsch wieder auf, und seither machen wir ziemlich jedes Wochenende am Samstag und Sonntag über Skype Deutsch zusammen. In den ersten 2 Jahren frischten wir unsere bekannten Kinderlieder auf und lasen Kinderbücher wie Sams (Paul Maar), Emil und die Detektive (Erich Kästner), Herr der Diebe (Cornelia Funke) u.a. Ich schrieb die neuen Vokabeln der gelesenen Seiten auf, schickte sie per Email an Trevor, der sie dann in die CD Rom „Phase 6“ eintragen und während der Woche lernen musste.
    Auf der Suche nach Unterrichtshilfen für die deutsche Grammatik stieß ich auf Peter Heinrich und seine mnemotechnische Unterrichtsweise. Kurz darauf begann Peter mit seinen Videos, die wir von Anfang an regelmäßig gemeinsam über Skype und TeamViewer am Wochenende anschauten. Nach jedem Video schickte ich Trevor für die Phase 6 eine Liste mit den neuen Wörtern (wobei mir Peters Vokabellisten zu Hilfe kamen). Natürlich wurden wir auch Mitglieder in Peters Gastfamilie. Ich war total glücklich, eine Unterrichtshilfe gefunden zu haben, wo Trevor neben mir andere deutsche Menschen aus einem anderen Teil Deutschlands mit anderen Sprachakzenten kennenlernte und an ihrem alltäglichen Leben, an ihren Sitten und Gebräuchen, die Trevor von seinen Besuchen in Deutschland her schon zum Teil kannte, teilnehmen konnte. Ich bin sicher, dass diese Videos entscheidend dazu beigetragen haben, dass Trevor Peters Treppe mit Vertrauen, Sicherheit und Motivation erklimmen konnte. Er hat das C1 Deutsch-Examen des Goethe Instituts in diesen Sommer am Ende eines Goethe-Jugendkurses in Weimar abgelegt und war als einziger Kursteilnehmer dabei erfolgreich. Dank an die gesamte Familie Heinrich für alle eure Mühe! Sie hat sich gelohnt!
    Trevor schreibt:
    Ich habe jetzt schon lange mit meiner Grandma Deutsch gelernt und konnte schon viel verstehen, aber das Sprechen fiel mir immer noch schwer. Dieses Jahr kann ich plötzlich eigentlich alles sagen, was ich will. Ich mache immer noch Fehler, aber ich kann auf dem Bahnhof nach Auskunft fragen, ich kann natürlich einkaufen und nach bestimmten Waren fragen, ich kann mich sogar an einer Unterhaltung mit meinen deutschen Verwandten beteiligen und ihnen erklären, wie manches bei uns in Amerika anders ist.

  • Talent

    Hallo Peter

    Ich finde das Videokonzept toll. Ich erwarte das nachste Video. Vielen Dank.

    Gruss

    Tallent

    • Hallo Talent,
      vielen Dank, das freut mich sehr! Ich bin sicher, dass dir die nächsten Videos noch viel besser gefallen werden :).

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • Bijo Abraham

    Lieber Peter,

    Das ist toll!

  • Francisco

    Lieber Peter,

    ich wollte mich auch für deine Arbeit und Mühe bedanken. Das Video finde ich sehr gut und ganz richtig, soll man immer an die drei Aspekten „Vertrauen, Sicherheit und Motivation“ des Deutsch-Lernens arbeiten.

    Beste Grüße,

    Francisco

  • Henryk

    Hallo Peter
    Ich bin Henryk , ich wohne in Polen und ich will Deutsch lernen. Deutsch brauche ich in der Arbeit , und ich mag Gebirgre , ich möchte die Alpen kennen , dort wandern und villeicht mit Gleitschirm fliegen. Ich kenne Deutsch sehr schlecht und kaum verstehe, wenn lese ich Kommentare , denke ich dass alle Leute die sie schreiben, gut Deutsch kennen. Danke . Grüße aus Wrocław

    • Hallo Henryk,
      toll, dass du schreibst! Lass dich von den anderen nicht einschüchtern :). Ich freue mich über jeden Kommentar, wichtig ist, dass du es versuchst! Nur durch Praxis wird sich dein Deutsch so richtig verbessern.

      Liebe Grüße;
      –Peter

  • evelina ivanova

    Lieber Peter,
    Vielen Dank für das Mitteilen deiner persönlichen Erfahrungen mit dem Fremdsprachenlernen! Ich könnte auch vergleichbare Geschichten erzählen, welche die Wichtigkeit der drei Elemente Deiner Treppe – Vertrauen, Sicherheit und Motivation bestätigen,

    Besonders genieße ich immer Deine einfache aber wirksungsvolle Visualisierung! Ich bedanke mich, dass wir über Deine Videos am Leben einer echten deutschen Familie “teilnehmen” dürfen.
    Sonnige Grüße aus Sofia, Bulgarien
    Evelina

  • Lenka

    Hallo Peter und alle da,

    ich bin einverstanden damit, was Peter hier im Video sagt.

    Ich lernte Deutsch in der Schule, es machte mir viel Spaß und ich liebte die Sprache. Ich konnte zwar Grammatikregel,aber mit dem Sprechen war es langsam und vor allem hatte ich Angst, dass ich etwas nicht richtig sage und so dachte ich vorher darüber nach und dann sagte ich etwas. Natürlich hatte manauch in einer Gruppe von 20Schüler nicht so viele Gelegenheit zum Sprechen.
    Mit der Zeit bekam ich eine Möglichkeit in Österreich studieren. Hier wußte ich, dass jeder so wie so erkennt, dass ich eine Ausländerin bin und ich wollte vor allem schnell kommunizieren. Deshalb verlor ich meine Hemmungen und ich orientierte mich nicht mehr auf die richige Grammatik, sondern auf die schnellere Sprache und dazu braucht man vor allem Wortschatz. Ich stellte auch fest, wenn ein mich verstehen will, dann verstehtJ Natürlich geht es besser, wenn man in einem Gebiet ist, wo man nur die Sprache hört und benutzt.
    Jetzt gibt es aber auch viele Möglichkeiten im Internet und man kann hier die Sprache auch zu üben. Aber die Videos von Peter sind das beste! Man kann hier die richtige Aussprache hören, Wortschatz trainieren und sie bringen alles aus dem alltäglichen Leben.
    Ich bin auch Deutschlehrerin und ich setze die Videos in meinem Unterricht ein. Sie
    bringen mir und meinen Schülern nicht nur die deutsche Sprache, aber eine
    wirkliche interessante Reise durch Deutschland und vor allem sind wir Gäste bei
    dieser tollen Familie Heinrichs! Danke vielmals!

  • Seong-U Park

    Lieber Peter,

    in den letzten Jahren habe ich gern die aktuellen Videofilme aus deinem Familienalltag gesehen. Es hat mir beim Deutschlernen viel geholfen, und ich habe immer ein vertrautes Gefühl bekommen. Daher danke ich dir ganz herzlich für die tollen Materialien.
    Liebe Grüße aus Südkorea
    Seong-U

  • Jana

    Hallo Peter,
    ich finde es toll!
    Viele Erfolge und Danke!!

  • Mechthilde Höfler

    Hallo Peter,

    ganz großartig Deine Idee und Umsetzung mit den Videos,
    ich schaue sie auch gerne an wenn ich kein Deutsch lernen will.
    Das mit dem Untertitel kenne ich von anderen Sprachkursen, aber durch
    das Familienthema bekommt man ein heimeliges, vertrautes Gefühl.
    Gut, dass Du so langsam und deutlich sprichst, das sagen die Flüchtlinge die ich ehrenamtlich unterrichte.
    mach weiter so.
    Danke
    Mechthilde

  • Yana

    Hallo Peter,

    Vertrauen, Sicherheit und Motivation erfährt man am meisten in der Familie, beim Deutschlernen bin ich bei euch als Mitglied sehr gut aufgehoben, ich fühle mich sicher und wohl und euere Videos motivieren mich sehr stark!

    Liebe Grüße

    Yana

  • Birgit

    Hallo Peter,
    ich habe 5-jährige Vorschüler (fast) ohne Deutschkenntnisse in Deutsch unterrichtet und kann deine Grundidee nur bestätigen. Zu Anfang trauten sie sich kaum etwas zu sagen. Mit jeder Stunde wuchs das Vertrauen, dass Fehler erlaubt sind. Durch ständiges Wiederholen bestimmter Wörter und Phrasen sowie das Anwenden des Gelernten in verschiedenen Situationen wuchs ihre Sicherheit und irgendwann war die Motivation zu sprechen so groß, dass sie auch von sich aus erzählen wollten und Fragen gestellt haben.
    Ein wichtiges Element im Lernprozess war auch das soziale Klima in der Lerngruppe.
    Das deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen beim Erlernen von Fremdsprachen. Der Erfolg eines Französischkurses in Genf, an dessen Lehrer und Mitschüler ich mich kaum erinnern kann, war deutlich geringer als der eines Englischkurses mit einem fantastischen, humorvollen Lehrer und einer tollen Gruppe in England. Dieser Funktion der „persönlichen Bindung“ kommen deine Videos schon sehr nahe. Und der Austausch der Mitglieder deiner „Gastfamilie“ zeigt, dass über die Lehrer-Schüler-Beziehung hinaus auch ein Gruppengefühl entsteht. Toll!

  • Hania

    Hallo Peter, ich grüß Dich herzlich… Das video stellt das Prinzip des Lernens gut vor. Es ist gut überlegt und zusammengefasst. Ich kenne Deine Videos, weil ich ein Mitglied der Gastfamilie bin. Sie sind herrlich und man kann davon sehr viel lernen an Vokabel, Satzbau, Phonetik usw. Was mir fehlt, ist die Möglichkeit das Sprechen zu trainieren. Man kann zwar auch aus diesen Videos lernen, indem man wiederholt, was man hört – am besten ganze Phrasen (können aber am Anfang nur einzel Worte sein). Was ich mir wünschen würde, wäre ein Gespräch mit jemandem oder mit mehreren Personen führen zu können, wobei man verbessert auch wird so, dass man keine falsche Formen erlernt, die später sehr schwer aufs Neu zu lernen sind und in dieser Form, dass man oft und viel am Reden bleibt (vllt. geführte Gespräche, wo man per Fragen zu Äusßerungen kommt). Ich weiß, es gab auch ein Versuch oder es gibt noch die Möglichkeit in einem gemeinsamen Gespräch am Sonntag teilzunehmen, aber die Zeit passt bei mir nie. Vielleicht bekommst du auch eine hervorragende Idee in diese Richtung. Vielen Dank für Dein Angagement und liebe Grüße aus Lübeck Hanna. :-)

  • Stavroula

    Ich habe seit 6 Monaten über den Gastfamilienvideos bearbeitet und bis jetzt habe ich 35 Videos gesehen.
    Ich fühle mich glücklich dass Peter und seine Familie entdecken habe und mich mit der deutschen Alltagsprache und den deutschen Gewohnheiten vorgestellt habe.
    Mein Ziel ist allen die Videos zu sehen um noch mehr mein Vokabular zu erweitern.
    Wenn man aktuell Deutsch lernen will und gleichzeitig will man eine tolle Zeit mit eine echte deutsche  Familie verbringen dann verspreche ich euch …Die Heinrichs ist die Antwort.

  • Pili Ilip

    Hallo Peter,
    Dieses Video ist toll…Ich bin schon in deine Gastfamilie e manchmal schreibe ich nicht weil meine Grammatik schleckt ist. Ich kann fast alles verstehen, aber wenn ich sprechen oder schreiben muss…ist eine Große Prebleme. Ich glaube dass dieses Video und dieses Treppe sind die Spiegel meines Situation.
    Ich schaue immer deine Videos und es ist toll Deustch lernen mit Spaß und Alltags Vokabular.
    Ich bin Pilar Blanco – Ich bin in deine Gastfamilie vor 3 Wochen….

  • Gergana Doychinova

    Das Video ist echt toll geworden und zeigt alles, was ich nicht so gut mitteilen könnte. Meine eigene Erfahrung moechte ich mitteilen. Ich habe Deutsch ein paar Jahren, erst zu Hause mit einer Deutschelehrerin und spaeter in der Schule, gelernt. Nachdem habe ich alleine die Sprache weitergelernt. Mein Deutsch war sehr schlecht und trotzdem wollte ich sprechen. Im Laufe des Jahres habe ich viele Deutschsprachigen Menschen getroffen, die mehre von dem schon Freunde von mir sind. Deswegen wollte ich mein Deutsch verbessern. Lange Zeit habe ich alleine die Sprache gelernt und als ich die nette Gastfamilie getroffen habe, war total begeistert. Alltaegliche Sprache, die in keinem Lehrbuch finden kann – das ist alles, was ich brauche. Die Videos kann ich vielmals hoeren und das hilft mir besser die Sprache bei dem Hoeren zu verstehen kann und habe viel Neues gelernt. Ich bedanke mich sehr, ich bei einem Surfen im Internet die Gastfamilie getroffen habe.

  • Irina Maltsev

    Hallo Peter, ich finde dass deine Idee der Gastfamilie GROSSARTIG ist!:-) Mit deinen aithentischen Videos kann man viel schneller und einfacher eigene Angst und Unsicherheit gegen deutsche Sprache überwinden. Die Videos sind sehr lebendig und interessant. Man kriegt das Spass statt die Angst und das motiviert den Deutsch weiter zu lernen!

  • Márta Szabó

    Hallo Peter, ich bin Deutschlehrerin. Ich benutzte schon immer möglichst viele Videos in meinem Deutschunterricht, abber manche waren zu dumm, andere zu langweilig, wieder andere kaum zu verstehen. Als ich mir zuerst deine Videos angeschaut habe, habe ich mir gedacht, einen Versuch sind sie sicher wert. Also habe ich einige Folgen aus Eurer Serie in meiner Klasse gezeigt. Ich dachte: “Wenn es bei meinen Schülern nicht gut ankommt, ist nichts passiert, mach ich einfach mit anderen Materialien weiter.” Meine Schüler haben die Kurzfilme mit angehaltenem Atem verfolgt. Es war absoluter Erfolg. Besonders fand ich die Familienvideos über Familienfeste nützlich. Ich kann diesen “Peter-Wirkung” nicht ganz erklären, aber ich denke, das liegt an der natürlichen Art, wie Ihr das macht, natürlich an den Untertiteln, die wirklich Mut machen und den üblichen Stress wegschaffen und an der Alltagsthematik, die im Unterricht zu einer lockeren Lernathmosphäre beitragen, und den Eindruck der Bekanntheit und eines gewissen Komfortgefühls ausbauen.

  • alessandra

    Hallo Peter, als ich mir zum ersten Mal ein Video von der Gastfamilie angeschaut habe, habe ich sofort gedacht: das ist das Richtige für mich und für meine Schüler. Ich unterrichte Deutsch als Fremdsprache. Das Alltagsdeutsch wird aber leider nicht genug geübt, oder nur in den ersten Schuljahren; ab dem 4. Jahr wird bei uns (einem Sprachgymnasium) den Schülern fast ausschliesslich die deutsche Literatur beigebracht. Obwohl ich versuche, die literarischen Themen zu aktualisieren, bleibt mir nicht viel Zeit, Alltagsdeutsch einzusetzen. Da entsteht ein Paradox: einige Schüler können sich fließend zu Kafka ausdrücken, haben jedoch noch Schwierigkeiten und Angst, an einer spontanen, alltäglichen Konversation teilzunehmen. Das Gefühl von Unsicherheit und Angst kenne ich gut: es ist überhaupt nicht einfach, mit einer Fremdsprache umzugehen, auch wenn man sie lernt und liebt. Du hast Recht: man soll sich trauen und keine Angst vor Fehlern haben! Dein Launchvideo ist super: du hast die Hürde und die Stufen auf dem Weg zur freien Konversation in einer Fremdsprache genau und überzeugend erklärt. Deine Videos zeigen Alttagssituationen, die in Lehrwerken fast nie behandelt werden: man spürt, dass die Sprache lebendig und authentisch ist und man wird davon stark motiviert. Die wenigen Stellen, an denen Britte ein Wort sagt, das nicht perfekt ist, sodass danach die “offizielle” Version angegeben wird, finde ich befreiend und beruhigend: es ist der Beweis dafür, dass man Fehler machen DARF!
    Liebe Grüsse.

  • Gabriele Sisk

    Absolut richtig. Ich bin Deutsche und lebe seit einiger Zeit in den USA. Als ich nach dem Abitur (ich hatte auch neun Jahre Englisch) Verwandte in einem englischsprachigen Land besuchte, konnte ich mich kaum im Alltag zurechtfinden, z. B. wusste ich nicht einmal, was „Handtuch” heißt.
    Aber der tägliche „Zwang” sich ausdrücken zu müssen, hat mir sehr geholfen. Ich hatte dann auch einen amerikanischen Freund und einen Job bei der US Armee in Deutschland, und das war wahrscheinlich die Zeit, in der ich die meiste Sicherheit in der englischen Sprache erlang, da ich durch meinen Freund und die (amerikanischen) Kollegen immer das Vertrauen und die Sicherheit hatte, dass Fehler nicht so schlimm waren, wie man sich das immer einbildet, und man nicht ausgelacht wird, wenn man etwas falsch macht.
    Jetzt unterrichte ich Deutsch an einer Samstagsschule in den USA und sehe, das es den Amerikanern genauso geht. Die Gastfamilienvideos, finde ich, leisten einen ganz großen Beitrag zum Verständnis der deutschen Sprache, weil normal gesprochen wird.

  • Marian Petlák

    Hallo Peter, mit diesem Video bin ich absolut einverstanden. Das wichtigste für das Deutchlernen ist für mich die Motivation neue Plätze,Leute kennenzulernen und neue Erlebnisse mit meiner Familie zu haben. Ich arbeite als Arzt und habe nur wenige Möglichkeiten Deutsch zu sprechen und vor allem authentisch Deutsch zu lernen. Deine Videos finde ich sehr toll. Bitte, geh weiter mit neuen Videos. Ich freue mich sehr darauf.

  • Snežana Jablanović

    Alles, was Peter in diesem Video gesagt hat, ist absolut richtig!
    Die größte Hürde, sich mit einem deutschen Muttersprachler in die Konversation einzusetzen, ist nämlich die Angst davor. Aber das ist der besste Weg mit echten Deutschen die authentische, alltägliche Sprache zu lernen. Somit berührt man nicht nur die Sprache, sondern auch die Denkweise der Deutschen, ihre Kultur, Tradition, Sitten und Bräuche. Ich bin in Deutschland aufgewachsen, dort in den Kintergarten gegangen, dann auch zur Schule, und so habe ich letztendlich auch an der “Quelle” mein Deutsch gelernt – war mit den Deutschen angefreundet. Heute ist Deutsch mein Beruf – ich bin Übersetzerin für die Deutsche Sprache und DaF-Dozentin. Auf Deutsch ins Gespräch einzugehen – also das bekommt man nicht an einer Uni-Germanistik oder in einem Kurs.
    Eine Fremdsprache vollkommen zu lernen, da benötigt man auch den eigenen Willen – damit abzufinden, will ICH tatsächlich Deutsch lernen, oder will ICH es nicht! Wenn man sich damit auch abfindet, dann öffnen sich alle Türen!!!

    Ich bin seit dem Beginn der Gastfamilie ihr Mitglied. Die Videos sind sehr gut produziert. Sie bieten eine Online-Sprachreise nach Deutschland an, und ein Zusammenleben mit einer echten deutschen Familie, die sehr nett und lieb ist. Knutzi, der Kater, ist auch ein Familienmitglied!!!
    Ich setze die Videos sehr oft in meinem Unterricht ein. Damit mache ich sehr schöne Erfahrungen. Früher musste ich meinen Lernenden selber erzählen, wie die Deutschen sind, wie sie leben usw.. Jetzt, nur mit einem einfachen Klick, reise ich zusammen mit meinen Lernenden nach Deutschland, und somit wird ihnen ermöglicht wirksame Fortschritte machen zu können, und eine authentische deutsche Familie zu berühren.

    Liebe Grüße

    Snežana

  • Angelika H

    Das Video ist sehr gut, da es einige Hürden anspricht beim Lernen jeglicher Fremdsprache nicht nur Deutsch. Ich unterrichte Deutsch als Fremdsprache hauptsächlich in Englisch, da meine Schüler gut Englisch sprechen. Natürlich werde immer gefragt, was sie tun können, um Deutsch zu praktizieren. Nun es hat sich Gott sei Dank beim Sprachen lernen einiges verändert. Heute ist das Sprachen lernen mehr darauf ausgerichtet im Alltag zurechtzukommen. Z.B. Einkaufen beim Bäcker, im Restaurant bestellen und bezahlen usw. Die Bücher sind darauf ausgerichtet. Es gibt mehr Möglichkeiten, das Gelernte täglich in der deutschen Umgebung anzuwenden.
    Mit meinem Schulenglisch hatte ich dieselben Erfahrungen wie du. Während meine indische Freundin mit Ihrem Englisch und ein paar Brocken italienisch auf der Modemesse gearbeitet hat, konnte ich mein Schulenglisch und Französisch nicht in derselben Weise anwenden. Ein pakistanische Schülerin hat mir von Ihrem Verwandten erzählt, der damals in Deutschland studiert hat und ihr sagte, die Deutschen konnten Englisch, haben sich aber nicht getraut es anzuwenden.
    Als ich bei meinem französischen Schüler,zum ersten Mal, das zum Buch gehörige erste Video mit Ihm durchgearbeitet habe, war er begeistert und ich würde sagen er hatte Blut geleckt. Daraufhin habe ich Ihm Ihre Seite mit den Videos empfohlen und ihm eines gezeigt. Da die Videos nicht zu lang sind, Untertitel haben und durchgearbeitet werden können. Ich empfahl Ihm auch Fernsehen mit Untertiteln zu verwenden. Er hat sich mit seiner Frau einmal einen Krimi angesehen, aber nicht viel verstanden. Daraufhin habe ich Ihm nochmals von Ihren Videos erzählt.. Mein bulgarischer Schüler hatte z.B. den Wunsch mit dem Ehepaar über seiner Wohnung Kontakt aufzunehmen, er hat das Ehepaar zum Essen eingeladen und hat einen Brief vorformuliert (Mitte A2 Niveau), den ich dann korrigiert habe. Das Treffen, das stattfand war ein voller Erfolg und er hat mir in Deutsch davon erzählt. Als Vater musste er auch ab und zu in die Schule und beim ersten Mal hat er sich noch in Englisch mit dem Direktor der Schule unterhalten, Im Jahr darauf hat er das Ganze in Deutsch (Mitte A2) gemacht. Ich lasse gegen Ende A1 meine Schüler bei jedem Treffen von Ihrem Wochenende erzählen oder ob sie eine Meinung zu bestimmten Themen haben das Ganze natürlich in Deutsch. Dadurch lernen meine Schüler leichter kleine Geschichten zu erzählen.( Das geht wahrscheinlich nur im Einzelunterricht oder Paarunterricht).
    Meine englische Blockade habe ich übrigens bei meiner Doktorarbeit im naturwissenschaftlichen Labor durchbrochen, mit einem schlecht Englisch sprechenden Japaner, der kein Deutsch konnte und dem begrenzten wissenschaftlichen Vokabular, bei einer Thematik, die ich aus dem FF beherrschte.

  • Ich freue mich auf eure Kommentare; traut euch! :)

    • Adrienn

      Lieber Peter,
      ich bin neu hier und konnte bis jetzt nur ein paar Videos angucken, aber ich bin mir sicher, dass ich nach kurzer Zeit auch über positive Erfahrungen schreiben kann, weil ich ganz ganz überzeugt bin, dass eure Bemühung nur gut funktionieren kann. Bin auch völlig einverstanden damit, dass ohne Vertrauen, Sicherheit und Motivation nichts geht. Wir alle hier sind der echte Beweis dafür, dass wir von Dir, von Euch genug motiviert sind, uns weiter zu bilden. Ihr gibt uns ständig Vertrauen und Sicherheit, was nötig ist, unser Ziel zu erreichen. Danke für Euch!